INTRO

Geeignet für alle Mystery & Horror-Fans oder für 'Nicht-Fans' der Serie. Serienwissen muss nicht vorhanden sein, da wir uns nur an gewissen Eckpunkte halten.
WIR SPIELEN NACH DEM PRINZIP DER ORTSTRENNUNG!
Aktuell suchen wir «Lorenzo St. John «Matt Donovan «Nadia Petrova «Vincent Griffith «Landon Kirby «Milton Greasley «Kaleb «MG «Dorian Williams «Wade «Sebastian «Roman Sienna und andere Seriencharas!
»Schüler für unsere Salvatore Boarding School
»Bewohner für Mystic Falls und New Orleans
»Cops für Mystic Falls und New Orleans
»Mitglieder für Marcels Vampirarmee
»Werwölfe für unsere Rudel
TEAM
26.04.2021 Mystic Falls
the daily news
Fake News Breaking NOW
Liebes Tagebuch, heute wird was Schreckliches passieren. Warum habe ich diesen Satz geschrieben? Es ist absurd, denn es gibt keinen Grund für mich, mir Sorgen zu machen. Eher tausend Gründe, mich zu freuen, aber...... Ich schaue auf den Wecker. Halb sechs Uhr morgens. Ich liege im Bett, bin hellwach und fürchte mich. Immer wieder rede ich mir ein, dass ich nur total durcheinander bin wegen des Zeitunterschieds zwischen England und hier. Aber das erklärt noch lange nicht, warum ich solche Angst habe und mich so entsetzlich verloren fühle. Ich weiß, das hört sich verrückt an. Doch selbst als ich das Haus sah und die Verranda, ließ mich dieses Gefühl immer noch nicht los. Alles kommt mir so fremd vor, als ob ich nicht hierher gehören würde und das Schlimmste ist, ich fühle eine schreckliche Sehnsucht. Irgendwo anders ist mein Platz, aber ich kann diesen Ort nicht finden. Heute muss ich mich der Clique stellen. Wir wollen uns vor der Schule auf dem Parkplatz treffen. Warum habe ich solche Angst? Fürchte ich mich etwa vor ihnen? Eine unbekannte Autorin
WEATHER

Mystic Falls: sonnig, 18 Grad New Orleans: bewölkt, 22 Grad
Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
[i][/i]
[b][/b]
[u][/u]
[block][/block]
[center][/center]
[left][/left]
[right][/right]
Spalten
[spalte][/spalte]
[spalte1][/spalte1]
Textausrichtung
[table][/table]
[pre][/pre]
[td][/td]
[tr][/tr]
[line-through][/line-through]
[line]
Rahmen
[rahmen][/rahmen]
[rahmen1][/rahmen1]
[rahmen2][/rahmen2]
[rahmen3][/rahmen3]
[rahmen4][/rahmen4]
[rahmen5][/rahmen5]
[rahmen6][/rahmen6]
[rahmen7][/rahmen7]
[rahmen8][/rahmen8]
[rahmen9][/rahmen9]
[rahmen10][/rahmen10]
[rahmen11][/rahmen11]
[rahmen12][/rahmen12]
[rahmen13][/rahmen13]
[rahmen14][/rahmen14]
[rahmen15][/rahmen15]
[rahmen16][/rahmen16]
[rahmen17][/rahmen17]
[rahmen19][/rahmen19]
[rahmen20][/rahmen20]
[rahmen18][/rahmen18]
[rahmen21][/rahmen21]
Bilder ausrichten
[imgl][/imgl]
[imgr][/imgr]
Hintergrund
[BG1][/BG1]
[BG2][/BG2]
[BG3][/BG3]
[BG4][/BG4]
[BG5][/BG5]
[BG6][/BG6]
[BG7][/BG7]
[BG8][/BG8]
[BG9][/BG9]
[BG10][/BG10]
Scrollbars
[scroll][/scroll]
[scroll1][/scroll1]
[scroll2][/scroll2]
[img][/img]
[video][/video]
[url][/url]
[code][/code]
[quote][/quote]
Farben
[black][/black]
[braun][/braun]
[sand][/sand]
[gruen][/gruen]
[blau][/blau]
[aqua][/aqua]
[lila][/lila]
[rot][/rot]
[orange][/orange]
[weiss][/weiss]
[rosa][/rosa]
[gelb][/gelb]

[weinrot][/weinrot]
Emotions
bandit
:$
brokenheart
angel
call
clap
cool
;(
WA
Snapchat
skype
Cwl
devil
doh
donttalktome
dream
drunk
dull
(grin)
emo
envy
facepalm
finger
yn
flower
fubar
chuckle
handsinair
happy
headphones
h
hearteyes
hearthands
hi
highfive
hug
hungover
inlove
:*
:D
like
:)
:(
:O
;)
sweat
:|
:P
hmm
sleepy
talk
yawn
puke
wasntme
party
mm
nerd
:-x
wait
makeup
think
rofl
whew
smirk
nodding
shaking
punch
(yes)
no
mail
sun
café
pizza
muscle
cake
fuu
smoke
rock
headbang
swearing
tmi
myspace
malthe
tauri
priidu
rose
deadyes
tired
shock
ttm
|-(
]:)
sarcastic
worry
handy
beer
mooning
holidayspirit
monkey
penguin
penguinkiss
kaktuslove
handshake
talktothehand
lips
star
angry
Avocadolove
Emojis
funny
bigsmile
sweet
relieved
zwinker
tongue
silly
bro
wellhello
crying
thinking
awkward
ohno
stupid
wondering
huffing
justno
meganagry
devilish
tear
waterfalls
doh
butwhy
angelic
blowkiss
hearteyes
broken
shinyheart
lipstick
drool
eyeroll
facepalmm
facepalmf
donteven
shrugm
shrugf
mvp
nosey
whiskey
[spoiler={{name}}][/spoiler]
Datei anhängen

In Antwort auf - neueste Antworten zuerst

#1 Light a fire they can't put out. ~ Wendy, the pyromaniac witch
  Absender: Jade Barlowe, 06.08.2021 21:36 Diesen Beitrag zitieren


- Name - Alter - Wesen - Wohnort -
- Jade Barlowe - 16 [18] Jahre - Vampir - Mystic Falls -

Zugehörigkeit & Gesinnung
[Gehört ihr einem Rudel/Zirkel an? Seid ihr gut oder böse?]
- kein Rudel/Zirkel - böse -

Meine Lebensgeschichte:
Lange hatten Lizette und und Daniel versucht ein gemeinsames Kind zu bekommen, besuchten verschiedene Kliniken und nahmen dafür zahlreiche Schulden in Kauf bis sie endlich einen gesunden Sohn in den Armen halten durften. Umso überraschter waren sie, als Lizette knapp 5 Jahre später noch einmal schwanger wurde. Neun Monate waren vergangen und nun konnte sich der kleine Joshua stolz als großen Bruder der kleinen Jade bezeichnen. Die beiden Eltern kümmerten sich rührend um ihre Kinder und versuchten beiden die gleiche Aufmerksamkeit zu schenken. Jade machte es ihnen jedoch nicht gerade leicht, denn schon als Baby schien Jade nicht gerade einfach zu sein. Sie quengelte viel und gönnte ihren Eltern in den ersten Monaten kaum eine ruhige Nacht. Kein Wunder also, dass sie des öfteren an ein Kindermädchen abgeschoben wurde. Erst mit etwa zwei Jahren schien sie sich zu dem friedlichen Kind zu entwickeln, wie es ihr Bruder einst war. Ihre Kindheit in Virginia Beach war nur von wenigen signifikanten Ereignissen geprägt. Als Tochter eines Anwaltes und einer hoch graduierten Polizistin gehörte sie dem wohlhabenden Teil Virginia Beachs an, Geld spielte für sie meist keine Rolle und sie gehörte stets zu den Kindern, die immer das neuste Spielzeug besaßen. Jade und ihrem Bruder fehlte es grundsätzlich an nichts, dennoch waren ihre Eltern durchaus bemüht, ihre Kinder zu verantwortungsbewussten Menschen heran zu ziehen, solche die Geld zu schätzen wussten und die Arbeit, die dahinter steckte. In der Schule zeigte sich Jade als durchaus intelligent, vieles flog ihr zu ohne, dass sie wirklich viel dafür tun musste. Sie war schon immer ein Vater-Kind, hatte zu ihm immer das beste Verhältnis und je älter sie wurde, desto mehr kam sie auch nach ihm. Joshua war sich sicher, dass sie eines Tages seine Kanzlei übernehmen würde immerhin war sie nicht nur ausgesprochen kommunikativ und sozial veranlagt, sondern hatte auch einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. Um so größer war der Shock, als ihre Eltern wie aus heiterem Himmel verkündeten nun getrennte Wege zu gehen. Jade mit ihren 13 Jahren befand sich gerade in einem heiklen Alter, in welchem solche Ereignisse große Risse verursachen konnten. So stritt sich der junge Teenager zunehmend mit beiden Elternteilen, wodurch auch das gute Verhältnis zu ihrem Vater immer mehr zerbröselte.
Nur einige Monate später, Jade war gerade 14 Jahre geworden, wurde Lizette nach Charlotteville versetzt, dass es auf ihrem Wunsch geschah, verschwieg sie ihrer Tochter jedoch. Die mittlerweile zweiköpfige Familie, Joshua war nach seinem High School Abschluss direkt aufs College gegangen, packte also ihre Sachen und zog in die knapp 285 Kilometer entfernte Städtchen mitten im Bundesstaat Virginia. Lizette sehnte sich nach etwas mehr Ruhe, die Dienstjahre in Virginia Beach hatten ihr doch zugesetzt und so fiel ihr die Entscheidung recht einfach in das Haus ihrer Mutter zu ziehen, welches ihr nach ihrem Tod vermacht wurde. Esmont, mit nicht einmal 600 Einwohnern, war das komplette Gegenteil von dem Großstadtleben, welches Jade gewohnt war und alles andere als das, was sie sich für ihre Teenagerzeit vorstellte. Was jedoch erschwerend hinzu kam, war, dass sie mitten im Schuljahr ihre Freunde verlassen musste um die Schule zu wechseln. Zukünftig ging sie auf die Mystic High, welche die nächstgelegene Schule im Umkreis von 16 Kilometern war. Jade tat sich zunächsts schwer, sich in der neuen Schule zu integrieren, zeigte, welcher Sturkopf sich in ihr versteckt hatte und war häufiger beim Nachsitzen als sie zählen konnte. Vermutlich wollte sie ihre Mutter mit ihrem Verhalten bestrafen, doch letztlich schadete es nur ihr selbst: ihre Noten litten sehr darunter und sie hatte innerhalb kürzester Zeit den Tiefpunkt ihres Notenspiegels erreicht. In den zahlreichen Elterngesprächen fielen nicht nur einmal Wortlaute wie “verschenktes Potenzial.” Denn Jades Lehrer konnten durchaus sehen, dass sie sich dümmer gab, als sie es tatsächlich war. Doch ändern konnte nur Jade etwas an dieser Situation und diese war im Moment einfach zu stur um auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden. Irgendwann musste sie aber doch einsehen, dass sie sich mit ihrer kleinen rebellischen Phase mehr Steine in den Weg legte und versuchte zumindest Zugang zu ihren Mitschülern zu finden und tatsächlich konnte sie schon bald eine Hand voll Leute als Freunde bezeichnen. So wie Jade gehörten auch sie zu den gut situierten Familien Mystic Falls und waren Jade eigentlich ziemlich ähnlich. Hin und wieder trafen sie sich im Wald, feierten kleine Partys und experimentierten viel, wie es Kinder in diesem Alter eben taten. So kam Jade auch zum ersten Mal in Kontakt mit Gras. Ihre Mutter brauchte nicht lang um von den Drogen zu erfahren. Lizette zog ihre eigenen Schlüsse, war der Meinung, dass diese Stadt ihrer Tochter nicht gut tat und sah nur eine Möglichkeit, Jade sofort aus diesem Umfeld heraus zerren. Es war nicht einmal ein Schuljahr vergangen, als Jade erneut ihre Taschen packen musste, bestand aber darauf, wenigstens das Schuljahr noch an der Mystic High zu beenden, immerhin waren es nur noch wenige Monate bis das Jahr beendet war. Das neue Schuljahr begann sie schließlich frisch auf einer Privatschule in Charlottesville. Die Hoffnungen von Lizette, ihre Tochter würde hier wieder zu besseren Anschluss finden sollte enttäuscht werden, nur war Jade diesmal besser darin es zu verstecken. Ihre Noten wurden zwar wieder besser, doch keinesfalls so gut wie vor den Umzügen. Auch in der neuen Schule fand sie recht schnell Anschluss und verbrachte viel Zeit mit ihren neuen Freunden in den Parks der Stadt wo auch hier das ein oder andere Mal etwas geraucht wurde.
Doch dies sollte sich zu ihrem 16. Geburtstag schlagartig ändern. Ihre Freunde hatten eine kleine Feier für sie organisiert an einem See etwas außerhalb der Stadt. Die Party war einfach perfekt und es waren viel mehr Leute gekommen, als sie eigentlich aus ihrer Schule kannte, ja, sogar das Mädchen, Lucy, von welchem Jade seit ein paar Wochen schwärmte war gekommen. Sie befanden sich gerade auf dem Heimweg, als Lucy über die Straße torkelte und von einem Fahrzeug erfasst wurde. Jade war wie in Schockstarre verfallen, ehe sie sich rühren konnte und versuchte das schwerverletzte Mädchen von der Straße zu zerren und zurück ins Leben zu bringen. Verzweifelt rief sie ihren restlichen Freunden zu Krankenwagen und Polizei zu rufen, was sie auch taten, doch als das Blaulicht am Horizont erschien verschwanden sie so schnell es ging und ließen Jade allein. Auch von dem Autofahrer fehlte jede Spur. Die Ärzte nahmen Lucy mit, doch konnten sie nichts mehr für das Mädchen tun. Jade erfuhr dies erst Stunden später, nachdem sie mit einer Anzeige wegen Trunkenheit in der Öffentlichkeit nach Hause geschickt wurde. Endlich realisierte sie, was sie von ihren “Freunden” halten sollte, die lieber sich selbst schützen statt jemandem zu helfen. Jade verabscheute ein solchen Verhalten und sprach fortan kein einziges Wort mehr mit ihnen. Endlich hatte sie den Weckruf bekommen, den sie so nötig hatte. Jade krempelte ihr komplettes Leben um, lernte für die Schule und versuchte etwas aus sich zu machen, während sie ihre zahlreichen Sozialstunden absolvierten. Endlich wusste Jade, was sie später einmal werden wollte: Ärztin. Sie wollte Menschen wie Lucy helfen es besser machen, als die Ärzte an diesem Tag. Anfangs war es schwer den vernachlässigten Stoff noch einmal zu verinnerlichen, doch nach nur wenigen Wochen konnte sie ihre Noten deutlich bessern. Um ihre College-Bewerbungen aufzubessern, besucht sie ein EMT Programm, welches bereits High School Schülern ermöglicht, einen Abschluss als Emergency Medical Technician zu erwerben.
Zum Ende des Schuljahres wurde sie von ihren Freunden aus Mystic Falls zu einer Jahresabschlussparty eingeladen, immerhin hatte sie das ganze Jahr über weiterhin mit ihnen Kontakt gehalten, besonders seit dem Vorfall an ihrem Geburtstag. Jade brauchte gar nicht lang zu überlegen und sagte zu, immerhin hatte auch sie sich nach all dem Stress eine kleine Auszeit verdient. Jade genoss die Zeit mit ihren Freunden, vielleicht ein bisschen zu sehr, denn schon bald war sie nicht mehr wirklich in der Lage gerade zu gehen und die nächste Wurzel wurde ihr zum Verhängnis. Ungeschickt wie sie in ihrem aktuellen Zustand war, versuchte sie sich abzufangen und brach sich dabei das Handgelenk. Zu ihrem Glück war durch den Alkohol ihr Schmerzempfinden fast komplett ausgeschaltet und so durchzog sie lediglich ein dumpfes Gefühl als sie versuchte es zu bewegen. Ein Bekannter, der den Sturz beobachtet hatte, half ihr auf und sogleich durfte er sich anhören, dass Jade sich im Moment eine solche Verletzung so gar nicht leisten konnte, immerhin hatte sie in zwei Wochen ihre EMT Prüfung. Er schien deutlich mit sich zu ringen, doch er führte Jade ein wenig weg von den anderen und bot ihr an, sein Blut zu trinken, welches den Bruch in kürzester Zeit heilen würde. Wenn Jade nicht ansatzweise so betrunken gewesen wäre, hätte sie ihn wohl für völlig verrückt erklärt und wäre auf dem schnellsten Weg zurück auf die Party verschwunden. Doch dem war nicht so und nur wenige Sekunden später spürte sie, wie sich die warme Flüssigkeit langsam ihre Kehle hinunter schlängelte. Sie wusste nicht warum, aber plötzlich verspürte sie den Drang ihre Freundin Lily zu finden und sie zu bitten nach Hause zu fahren. Den kleinen Vorfall im Wald hatte sie schon wieder vergessen. Jade ließ sich auf dem Beifahrersitz nieder, eigentlich hatte sie angeboten Fahrer zu sein, doch aus irgendeinem Grund war ihr heute ganz besonders klar, dass sie nicht mehr in der Lage war zu fahren, als würde eine kleine Stimme in ihrem Kopf sie davon abhalten etwas Dummes zu tun. Doch auch diese Stimme konnte den Unfall nicht verhindern, den Jades Freundin verursachte. Sie spürte noch, wie der Wagen sich überschlug, dann ein heftiger Aufprall und alles um Jade wurde dunkel.
Erst als sie die Sirenen des Krankenwagens hörte, wachte Jade schlagartig auf. Sie fühlte sich schrecklich, alles in ihrem Körper schmerzte, gleichzeitig fühlte sie sich so lebendig wie nie, obwohl sie wusste, dass sie eigentlich tot sein müsste. Und dann war da noch dieser unsagbar starke Hunger. Sie hatte das Gefühl auf der Stelle ein ganzes Spanferkel verdrücken zu können. Sie sah ihre Freundin bewusstlos neben ihr, eine große Platzwunde zierte ihre Stirn und Jade spürte wie ihr Hunger schlagartig verstärkt wurde. Doch bevor sie das glänzende Blut an ihren Fingern probieren konnte, trafen die Rettungssanitäter ein, halfen den beiden Mädchen aus dem Fahrzeug. Die Sanitäter mussten Jade irgendetwas gegeben haben, denn sie wachte erst in einem Krankenhausbett wieder auf. Lily war nicht mit ihr hier, nur ein anderes Mädchen, welches seelenruhig schlief. Wieder spürte sie diesen Hunger doch die Nachtschwester wollte ihr auch nach mehrmaligen flehen nichts geben, immerhin hatte sie gerade einen schweren Unfall gehabt und konnte sich glücklich schätzen, dass sie nichts weiter abbekommen hatte, was ein Wunder gewesen sein musste so eingequetscht sie in dem Wagen war. Stattdessen hängte die Schwester ihr eine Blutkonserve an, immerhin musste sie viel Blut verloren haben. Jade hatte versucht sich dem Drang zu widersetzen, den Blutbeutel vollständig in ihre Vene laufen zu lassen. Doch sie konnte nicht anders, es roch einfach zu verlockend als nicht einen Schluck zu probieren. Es war ein seltsames aber gleichzeitig so gutes Gefühl als sie das Blut in immer größer werdenden Schlucken aus dem Beutel saugte bis er vollständig geleert war. Wenn es nach ihr ging hätte der Beutel ruhig doppelt oder gar dreimal so groß sein können.
Jade sollte noch ein paar Tage zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben, was für sie schwieriger als erwartet wurde. Während sie sich körperlich völlig fit fühlte, musste sie feststellen, dass Sonnenlicht nun ihre Haut verbrannte und der Hunger nach Blut wohl nicht nur die Auswirkungen ihres Alkoholkonsums von letzter Nacht waren. Die meiste Zeit verkroch sie sich in ihrem Zimmer, zog die Gardinen zu und konnte offenbar ihre Zimmernachbarin davon überzeugen diese nicht an zu rühren. Währenddessen kämpfte Jade mit sich, nicht über ihre Zimmernachbarin herzufallen und nur die Blutkonserven zu leeren, die ihr angehangen wurden. Sie wusste mittlerweile was sie war, doch konnte sie sich nicht erklären, wie das passieren konnte, immerhin lebte Jade bisher in einer Welt in der Vampire nur in Märchen existierten und nun war sie selbst zu einem geworden. Unwissend über das gesamte Ausmaß ihrer Fähigkeiten konnte sie die Ärztin davon überzeugen Nachts entlassen zu werden woraufhin ihre Mutter sie abholte und wieder nach Charlottesville brachte. Auch Lizette entging nicht, dass sich ihre Tochter verändert hatte. Jade blieb den ganzen Tag in ihrem Zimmer, schloss sich ein und kam erst raus, als die Sonne untergegangen war. Dann blieb sie meist stundenlang weg und warf ihr Kleidung sofort in die Waschmaschine um sie noch in der gleichen Nacht zu reinigen. Zum Glück wusste sie nicht, dass ihre Tochter für die unerklärlichen Tierangriffe in der Stadt verantwortlich war, mit welchen Lizette sich neuerdings auseinander setzen musste. Zwar hatte sie Jade verboten, Nachts das Haus zu verlassen, um nicht auch noch Opfer dieser Kreatur zu werden, doch Jade versicherte ihr, dass sie aufpassen würde und für den Notfall Pfefferspray bei sich habe. Ihr fiel es schwer ihren Durst zu kontrollieren und auch wenn sie versuchte aufzuhören, bevor ihr Opfer starb, gelang ihr dies nur selten. Eines Nachts traf sie dann auf einen Mann, welcher sich als Alaric vorstellte und ihr erklärte, dass sie dies nicht tun müsste, dass er eine Schule führt für Menschen wie sie, wo sie lernen könnte ihren Durst zu zügeln um ein weitestgehend normales Leben zu führen. Auch wenn sie skeptisch war so nahm sie sein Angebot an und besuchte fortan die Salvatore Boarding School. Ihrer Mutter erzählte sie, sie würde wieder zurück an die Mystic High gehen und in der Zeit bei Lily wohnen, die mittlerweile aus dem Krankenhaus entlassen wurde. Jade wollte unter allen Umständen verhindern, dass ihre Mutter wusste was sie war.
In der neuen Schule lernt sie nicht nur viel über sich selbst und andere übernatürliche Wesen, auch der normale Schulstoff wird behandelt und Jade wird wieder zu der ausgezeichneten Schülerin, die sie einst war. Schnell findet sie auch hier neue Freunde, besonders in der Hexe Wendy und dem Werwolf Diego hat sie ihre engsten Freunde an der Schule gefunden. Das Trio unternimmt viel, besuchen und veranstalten die eine oder ander Party und ziehen nicht nur einmal den Unmut der Schulleitung auf sich. Außerdem pflegt sie auch weiterhin ihre Kontakte außerhalb der Salvatore Schule, wobei sie Inez kennen lernt. Sie flirtet hin und wieder mit ihr, ist sich aber nie so wirklich sicher, ob Inez auf Mädchen steht. Als sie Jade und ihre Freunde zu einer Party im Wald einlädt, sagte Jade sofort zu. Das war möglicherweise ihre Chance die Intentionen von Ines heraus zu finden. Doch sie sollte enttäuscht werden, denn die Party stellte sich als ‘Freak-Party’ heraus, wer die meisten Freaks, wie es Jade und ihre Freunde aus deren Sicht waren, einladen konnte. Einer der Freunde von Inez provozierte Diego, als sie gerade dabei waren wieder zu gehen, schmiss ihm sogar einen Ball an den Kopf. Jade wusste, dass seine Toleranzschwelle für so etwas sehr gering war, als Werwolf hatte Diego schließlich damit zu kämpfen seine Wut unter Kontrolle zu bringen. An diesem Abend gelang es ihm nicht und er ging auf den Jungen los, tötete ihn. Wendy verlor die Kontrolle über Kräfte und zündete aus Versehen eines der anderen Mädchen an. Jade selbst konnte nicht weiter tun als all dem zuzusehen, sie war wie erstarrt. Erst als sie im Augenwinkel sah, wie Inez flüchtete, konnte sie sich wieder rühren und jagte dem verängstigten Mädchen hinterher, bis diese zu Boden ging. Jade konnte dem Drang nicht widerstehen und tötete Inez und anschließend noch zwei weitere flüchtende Gäste. Erfüllt von Selbsthass, Schuld und Reue schaltet sie ihre Menschlichkeit an diesem Abend aus, denn sie hat endlich erkannt was sie wirklich war. Ein Ripper. Auch wenn sie in der Schule gelernt hatte mit dem Durst umzugehen, so hatte sie stets Probleme mit dem trinken aufzuhören. Ihr Durst schien unermesslich, was Jade lange darauf geschoben hatte, dass sie noch ein frischer Vampir war und ihr einfach die Erfahrung fehlte. Doch nun wusste sie, dass es nicht ihre Schuld war, dass es in ihrer Natur lag ihre Opfer zu jagen bis diese sie anflehten sie zu töten. Die drei Schüler versuchten den Vorfall zu vertuschen, indem sie die Leichen verbrannten und es wie einen Unfall aussehen ließen. Doch Alaric erfuhr davon und schickte die drei, nachdem Jade nach der Befragung zu dem Vorfall keinerlei Reue zeigte, in die neueste Prison World. Dort wurde Jade zu dem Monster, für welches sie gehalten wurde. Täglich tötete sie ihre Mitinsassen unabhängig davon, dass es ihre Freunde waren. Die Jagd machte ihr Spaß und allein die Tatsache, dass man in dieser Welt nicht wirklich sterben konnte, lies jeden Tag aufs neue ein Albtraum für Diego und Wendy werden. Jade selbst wollte jedoch endlich raus aus der Prison World, denn irgendwann war es ernüchternd immer die selben Menschen zu töten ohne, dass sie dabei wirklich starben.
Ein Jahr später wurden die drei zurückgeholt, man wollte sehen, ob sie aus ihren Fehlern gelernt hatten. Da Alaric voll mit Eisenkraut war, nützte es Jade nicht zu versuchen ihn zu manipulieren. Doch sie war durchaus auch so in der Lage ihn davon zu überzeugen, dass sie all das, was sie vor einem Jahr getan hat, zutiefst bereut. Sie konnte sich sogar ein paar Tränen hervorbringen um ihr Schauspiel perfekt zu machen. Sie darf das letzte Schuljahr auf der Salvatore Boarding School noch einmal wiederholen und versucht dabei ihr Ripper-Dasein weitestgehend zu vertuschen. Denn eines war sicher, sie würde kein zweites Mal in diese Prison World gehen.


Für die faulen Leser noch mal eine kleine Zusammenfassung:
- wurde 2002 in Virginia Beach geboren und wuchs dort mit 5 Jahre älteren Bruder auf
- mit 14 Jahren zog sie, nach der Scheidung ihrer Eltern, mit ihrer Mutter nach Esmont, einem kleinen Örtchen in der Nähe von Mystic Falls
- hat sich am Anfang schwer getan sich in neuer Umgebung einzufinden und verbrachte viel Zeit beim Nachsitzen
- fand dann doch Freunde und experimentierte viel mit ihnen wie auch mit Gras
- Mutter erfuhr recht schnell davon und zwang Jade durch einen weiteren Umzug nach Charlottesville zu einem erneuten Schulwechsel
- Jade hält zwar noch weiter Kontakt zu Freunden aus Mystic Falls, findet aber auch neue Freunde in Charlottesville, mit denen sie ebenfalls wieder viel Zeit in Parks verbringt um ihr Teenagerleben auszukosten
- mit 16 veranstalten ihre Freunde eine Party für Jade, an deren Ende ein Mädchen, Jade war gerade dabei sich in sie zu verlieben, von einem Auto erfasst wurde und starb
- Jade versuchte das Mädchen noch zu retten, während ihre anderen Freunde sich selbst vor einer Anzeige wegen Trunkenheit von Minderjährigen zu retten
- dies war ein Weckruf für Jade, lies ihre bisherigen Freunde aus Charlottesville hinter sich und konzentrierte sich auf die Schule um Medizin studieren zu können
- besucht einen Kurs um sich als Emergency Medical Technician ausbilden zu lassen um die Collegebewerbungen aufzubessern
- besucht am Ende des Schuljahres eine Party bei Freunden in Mystic Falls
- betrinkt sich dort stark und fällt ungünstig, wobei sie sich das Handgelenk bricht
- ein Vampir hatte mitbekommen, dass sie bald ihre Prüfung als EMT hat und bietet ihr sein Blut an, damit der Bruch schnell verheilt
- Jade war betrunken genug um dieses Angebot anzunehmen
- bei der Rückfahrt baut die Freundin einen heftigen Unfall, bei sie selbst stark verletzt wird und Jade stirbt
- durch das Vampirblut im Organismus erwacht Jade, kurz bevor die Rettungskräfte eintreffen
- im Krankenhaus vollendet sie die Verwandlung und wird zum Vampir
- nachdem sie entlassen wurde, tötet sie innerhalb kürzester Zeit einige Menschen in Charlottesville, woraufhin die Salvatore Boarding School diesen vermeintlichen Tierangriffen nachgeht
- Jade besucht fortan die Schule in Mystic Falls um zu lernen mit ihrem Blutdurst umzugehen
- dort freundet sich sich mit Wendy und Diego an
- gemeinsam besuchen sie eine Party, welche in einem Disaster endet: sie töten 5 Menschen, lassen es wie einen Unfall aussehen und Jade stellt ihre Menschlichkeit an diesem Abend ab
- da sie keine Reue für ihre Taten zeigen, werden die drei in eine Prison World gesteckt, wo Jade ihre Freunde ein Jahr lang jeden Tag aufs neue tötet
- sie werden schließlich aus der Gefängniswelt zurück geholt um zu sehen ob sie nun aus ihren Taten gelernt haben, sie spielen der Schulleitung vor, was sie hören wollen und dürfen das letzte Jahr an der Salvatore Boarding School wiederholen


Avatar:
- Giorgia Whigham -



- Name - Alter - Wesen - Wohnort -
- Wendy [Nachname frei wählbar] - ca. 17/18 Jahre - Hexe - Mystic Falls -

Zugehörigkeit & Gesinnung
[Gehört ihr einem Rudel/Zirkel an? Seid ihr gut oder böse?]
- frei wählbar - frei wählbar -

So stehen wir zueinander:
Wir haben uns 2019 in der Salvatore Boarding School kennen gelernt und uns angefreundet. Gemeinsam mit Diego haben wir hin und wieder die ein oder andere Schulregel gebrochen. Nachdem wir gemeinsam in die Prison World gesteckt worden, wurde ich zu dem Monster, für welches Alaric mich gehalten hat und ich habe dich und Diego jeden Tag aufs neue getötet, einfach aus Spaß an der Sache. Ob sich dadurch an unserem freundschaftlichen Verhältnis etwas geändert hat oder du akzeptiert hast, dass ich als Ripper keine andere Wahl habe kannst du gern frei entscheiden.

Deine Lebensgeschichte:
Wie und wo du aufgewachsen bist, möchte ich dir gern selbst in die Hand legen, schließlich ist Wendy ein Charakter, welcher viel Platz für die eigene Phantasie bietet. Ich möchte dich lediglich auf ein paar Eckdaten hinweisen, welche aufgrund meiner Story unumgänglich sind.
Wendy ist eine Hexe und geht seit dem Jahr 2019 auf die Salvatore Boarding School wo sie sich mit Diego, einem Werwolf und Jade, einem Vampir anfreundet. Sie gehen, auf die Bitte von Jade hin, zu einer Party, welche sich jedoch als sogenannte Freak Party herausstellt. Sie wollten gerade gehen, als einer der Gäste Diego so stark provoziert, dass dieser in tötet. Und damit nahm das Disaster seinen Lauf. Wendy steckt ein anderes Mädchen in Flammen und Jade tötet ebenfalls einige der Partygäste. Am Ende sind fünf Menschen gestorben und die Drei versuchen es wie einen Unfall aussehen zu lassen. Alaric findet dies jedoch heraus, sie streiten alles ab, doch die Beweise stehen gegen sie. Das Trio wird in die Prison World gesteckt wo sie ein Jahr lang verharren, bis sie schließlich ein weiteres Mal die Chance haben ihre Reue für den Vorfall zu zeigen und diese natürlich nutzen. Ob Wendy es wirklich ernst meint oder wie Jade mittlerweile einen Groll gegen Alaric hegt und ihm ihre Reue nur vorspielt, ist ebenfalls deine freie Entscheidung. Sie dürfen das letzte Jahr an der Salvatore Boarding School wiederholen um ihren Abschluss zu machen.


Gewünschter Avatar:
- Ronni Hawk -

[Bei Absprache mit dem Team wäre ich auch mit einem anderen Gesicht einverstanden, da es leider nur wenig Bildmaterial von ihr gibt.]

Schreibprobe:
[Bei Seriencharakteren wird immer ein Probepost verlangt]
[X] Aus der Sicht des Charakters [da Seriencharakter] [] Ein alter Probepost reicht
[] Probeplay [] Nein


Sonstiges Erwähnenswertes:
Ich hoffe natürlich, dass das Trio bald wieder vereint ist und daher wünsche ich mir von dir auch ehrliches Interesse an dem Charakter. Ich habe dir absichtlich so viel Freiraum gelassen, um dir genug Platz zu lassen dich frei zu entfalten. Solltest du dennoch Hilfe bei der Gestaltung deines Charakter haben oder allgemeine Fragen zu Wendy haben, stehe ich dir natürlich jederzeit im Fragebereich oder dann intern zur Verfügung.
- Hoffentlich bis bald, Jade


Fotos hochladen

Zugriffsanfrage von


Diese Seite versucht auf deinen addPics.com Account zuzugreifen.
Aus Sicherheitsgründen, erlaubt addPics.com nur den Zugriff von autorisierten Webseiten. Wenn du dieser Webseite vertraust, kannst du mit einem Klick auf den folgenden Link, den Zugriff erlauben.

autorisieren Aktualisieren

Bitte logge dich mit deinem bereits existierenden Account auf addPics.com ein.


Jetz einloggen!
Neu laden!


Dem Beitrag angehängte Bilder


- noch keine Bilder angehängt.

oder ein bereits hochgeladenes diesem Beitrag hinzufügen.
Nach Ordner filtern: Ordner bearbeiten
  • Mit deiner Emailadresse, verwaltest du all deine Bilder auf addPics.com
  • diese Nutzung von addPics.com ist für dich kostenlos!
  • weitere Informationen findest du hier


Mit dem Upload gebe ich mein Einverständnis, dass meine E-Mail von addPics.com für werbliche Zwecke zum Erhalt von Newslettern genutzt wird. Die E-Mail wird nicht an Dritte weitergegeben und der Newsletter kann jederzeit per E-Mail an unsubscribe@addpics.com abgemeldet werden.

Mit anderen addPics.com Account anmelden

Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 13 Gäste , gestern 92 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 3918 Themen und 171280 Beiträge.

Heute waren 13 Mitglieder Online:
Aiden James MacKenzie, Bonnie Bennett, Charleen Stark, Claire MacKenzie, Elena Gilbert, Elijah Mikaelson, Gabriella A. Dubois, Idris Dark, Katherine Pierce, Marcellus Gerard, Stefan Salvatore, Telina Aja Lamond, Vivianne Lescheres-Mikaelson

Besucherrekord: 82 Benutzer (03.04.2021 13:34).

disconnected Chat Mitglieder Online 0
| 2014- © Tatia Petrova | Designer: Tatia Petrova | Manager: Tatia, Julian, Elizabeth, Hope & Lyvia
Xobor Forum Software von Xobor