INTRO
Geeignet für alle Mystery & Horror-Fans oder für 'Nicht-Fans' der Serie. Serienwissen muss nicht vorhanden sein, da wir uns nur an gewissen Eckpunkte halten.
Aktuell suchen wir Caroline Forbes «Matt Donovan «Tyler Lockwood «Nadia Petrova «Vincent Griffith «Inadu und andere Seriencharas!
»Bewohner für Mystic Falls, New Orleans & New York »Cops für Mystic Falls, New Orleans und New York »Mitglieder für Marcels Vampirarmee » Wächter für New York »Werwölfe für das Crescent -Navarro Pack »Schüler für unsere Zauberschule
TEAM
01.11.2020 Mystic Falls
the daily news
Fake News Breaking NOW
Blicken wir doch erst einmal auf unsere verschleierten Städte Mystic Falls, New Orleans und New York. Neben dem ganz normalen Leben und dem bunten Treiben wie Studentenpartys, Bandenkriegen und den örtlichen Feiern findet in diesen Städten auch das Übersinnliche seinen Platz. Jede dieser Städte hat seine eigene Gruselgeschichte und das Böse zu bekämpfen. Angefangen bei der Hölle, welche durch Arcadius erschaffen wurde, welcher besser unter dem Namen 'Teufel' bekannt ist. Weiter zu The Hollow, die nach Jahrhunderten nun versucht von den Toten aufzuerstehen, bis hin zu Lucifer, der es schafft, eine ganze Stadt aufzuwühlen und die ersten Dämonen erschaffen hat. Genügend Feinde und Leute, die einem das Leben erschweren möchten gibt es überall auf der Welt. Selbst böse Wölfe, Dämonen, Hexen oder auch Vampirzirkel machen sich auf den Weg in diese Städte. Und als ob das nicht schon genug wäre haben sie alle Anhänger jeglicher Art, die für sie arbeiten oder versuchen ihrem Ziel Stück für Stück näherzukommen. Zwischen dem ganzen Trouble findet man auch seinen Spaß im Leben, wie illegale Autorennen, Eröffnung neuer Clubs oder Bars und der Wahl des Bürgermeisters. Wenn man möchte, kann jeder ein ganz normales Leben in diesen Städten führen, selbst wenn das Übersinnliche neben einem lauert.
WEATHER

Mystic Falls: sonnig, 18 Grad New Orleans: bewölkt, 22 Grad New York: regnerisch, 16 Grad
AB SOFORT AUCH DÄMONEN & ENGEL SPIELBAR
#1

>>A group full of special people<<

in Friends 28.12.2017 19:24
von Freya Mikaelson | 305 Beiträge
avatar
Wesen Mensch, Hexe
Sexuelle Neigung Heterosexuell
Schreibstil Romanstil

X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freya Mikaelson
Beloved Pairing
Beloved Pairing
 Harmonic
Harmonic
Workaholic
Workaholic
Field Help
Field Help
 Favored Member
Favored Member

Beloved Family Member
Beloved Family Member
Really Parents
Really Parents
Dangerous Creature
Dangerous Creature
Super Lover
Super Lover
Best Buddy
Best Buddy
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH



Name
>> Freya Mikaelson

Wesen
>>Hexe

Alter/ Geburtsdatum
>> 972 A.D. (eternal 21 y.o./1047+-)

Gut, böse oder beides
>>Gut

Angaben zu der Person


972 n. Chr.-1914:


Ihre Geburt Im im Jahre 972 n.Chr. war das Ergebnis eines Deals den ihre Mutter mit ihrer Tante, Dahlia, machte. Esther bat Dahlia ihr die Fähigkeit zu geben Kinder zu gebären. Dafür verwendete sie Schwarze Magie um ihre Schwester Fruchtbar zu machen, woraufhin sie Freya zur Welt brachte. Diese war, nach Esthers aussagen, von Anfang an der Augapfel Mikaels. Doch als sie fünf war, wurde Freya von ihrer Tante genommen, das war der Deal. Esther behauptete Mikael gegenüber, dass sie das Opfer einer Seuche wurde und verbrannt werden musste, um zu vertuschen, was sie und Dahlia getan hatten. Dies war der Grund weswegen Mikael und Esther aus Norwegen in ein Dorf in einem " mystischen Land " weit weg, in die Neue Welt, flohen. Das Später Mystic Falls genannt wurde.


Dahin umgezogen sind sie, weil ihre Freundin Ayana es Esther vorschlug und ihnen sagte das die Bewohner dort sehr Gesund waren und Kraft hatten. Später kam heraus das die Dorfbewohner alle Werwölfe waren. Dort bekamen Mikael und Esther schließlich ihre letzen Kinder. Finn ist Freya's jüngerer Bruder und auch Elijah wurde noch in Norwegen geboren. Es wurde auch gesagt, dass Freya Tod ist, weswegen Mikael auch so grausam, wütend und Böse war weil Freya sein Lieblingskind war.

Dahlia verwendete einen Zauber, der Freya und sie verband, wodurch sie auch ihre Zauberkraft absorbieren konnte. Freya lebte mit Dahlia viele Jahre zusammen, angeblich als Mitglied ihres Covens, aber in Wirklichkeit war Freya eher eine Sklavin.
Freya lernte schon früh das Lesen von Runen sowie zu Zaubern. Spielen durfte sie, nicht viel da von Hexen dieses Verhalten nicht erwartet wurde. Normale Kinder genossen ihre Kindheit bis sie erst im Alter von acht Jahren unterwiesen wurden aber bei Freya war das eine ganz andere Geschichte. Dahlia war eine strenge Frau.
Dahlia trichterte Freya ein, dass ihre Mutter sie nie wollte und brachte sie so dazu zu glauben, dass Dahlia alles war was sie hatte.

Im Jahre 997versuchte Dahlia Freya das erste mal mit einem Unsterblichkeitszauber an sich zu binden und ihre Macht größer werden zu lassen. Doch es ging etwas schief und die beiden erwachten 73 Jahre zu früh im Jahre 1023 n. Chr. und als Dahlia erfuhr, dass ihre Schwester sie betrogen hatte, indem sie alle ihre Kinder in Vampire verwandelt hatte, kam es ihr gerade recht als ihnen der junge Mann Athelstan Stark über den Weg lief. Denn in ihm sah sie ihre Chance, doch noch an das, in ihren Augen, ihr zustehende Erstgeborene der nächsten Generation zu gelangen.
Der junge Mann aber hatte ein Auge auf die damals noch junge Brünette geworfen und alle Versuche ihrerseits verliefen ins nichts.
Da er allerdings ein Vampir war, merkte sie bald, dass ihr Plan zum scheitern verurteilt war und kündigte an, dass Freya und sie bald wieder in ihren 99 Jahre langen Schlaf sinken würden. Dahlia hatte keinerlei Interesse an dem jungen Vampir mehr, er war ihr schlicht und einfach nicht mehr von nutzen.
Doch da der Zauber viel Energie benötigte, hatten Freya und Athlestan einige Monate Zeit sich besser kennen zu lernen und es entstand eine tiefe Zuneigung zwischen den beiden, welche aber ausschließlich Platonischer Natur war. Dahlia merkte nichts von der wachsenden Freundschaft der beiden, da sie sich so sehr darauf konzentrierte den Schlaf-Zauber vorzubereiten. Denn diesmal sollten es wirklich 99 Jahre sein und es durfte nichts schief laufen.
Als das Jahr zu Ende ging, fürchteten die beiden sich nie wieder zu sehen. Immerhin war der junge Mann der einzige Freund den Freya nach so langer Zeit hatte und die beiden verband eine besondere Art der Freundschaft.
Also beschloss die junge Hexe die beiden aneinander zu binden, sodass sie sich immer wieder finden würden. Junge und naiv wie sie war, keinerlei Erfahrung mit Vampiren, dachte sie sich nichts dabei. Der Zauber stärkte beide: Athlestan wurde nahezu unbesiegbar, durch die Kraft die Freya in ihrem Schlaf bekam und Freya bekam die ewige Jugend des Vampirs, welche auch anhielt, als sie ein Jahrhundert später erwachte. So profitierten beide voneinander und sie hatten die Hoffnung, dass sie sich durch den Zauber eines Tages wieder finden würden.

1320

Als die beiden am Anfang des 14.Jahrhunderts erwachten, Konzentrierte sich Dahlia nur auf Freya und darauf, dass diese ihr ein erstgeborenes 'schenkte', welches ihr zu noch größerer Macht verhelfen würde, aber diese schwor sie würde sich nicht verlieben, und so Dahlia nie die Chance zu geben, auch ihr Kind zu ihrem Sklaven zu machen.

Dann traf und verliebte sich Freya in einen Mann namens Mathias und wurde bald daraufhin Schwanger von ihm. Sie versuchten, von Dahlia zu entkommen, aber sie hat sie leicht verfolgt und gefunden und legte einen Todes Zauber auf Freyas Liebhaber. Depressiv und verletzt, trank Freya ein tödlichen Trank, in dem Gedanken, sowohl sich selbst als auch ihr ungeborenes Kind zu töten, so dass sie frei von Dahlia sind. Doch zu ihrem Entsetzen, erfuhr sie, dass der Unsterblichkeitszauber nur sie schützte. Also starb ihr Kind und sie war weiter dazu verdammt mit Dahlia zu leben.


1419:

In diesem Jahr war sie in Dänemark und erhaschte das erste mal einen Blick auf ihre dort lebende Familie.


1518:

Im Jahre 1518 lehrte Dahlia Freya das Teleportieren von einem zum anderen Ort, dabei landeten sie auf einer Insel im Golf von Mexico, auf der ein Stamm lebte, der sie als Eindringlinge ansah. Mit einem Handwink tötete Dahlia die Ureinwohner und erkor das Eiland zum perfekten Ort, um Freya in allerlei Hexenkunst zu unterrichten, da es in völliger Abgeschiedenheit war und ihre Nichte unter anderem vor der Flucht hinderte. Denn nachdem sie ein Jahrhundert zuvor einen Blick auf ihre Familie erhaschen konnte, plagte sie die Sehnsucht nach dieser und Dahlia hatte Angst sie würde entwischen. Hier lernte Freya den größten Teil der Zaubersprüche, die in späteren Jahren von Bedeutung waren, unter anderem auch den, welchem sie später dazu verwendete um vor Dahlia zu entkommen.
Später im Jahr, kam ein Schiff der Spanischen Flotte vorbei, die gerade dabei waren Mexico zu entdecken und sahen die Überbleibsel der Opfer,welche Dahlia zuvor hingerichtet hatte.
Dahlia schlich sich zusammen mit Freya auf das Schiff und sie blieben unentdeckt bis es in Kuba vor Anker ging. Von hier aus reisten sie weiter nach Spanien, bis hin nach Frankreich um dort ihren erneuten Schlaf anzutreten.

1617

Im Jahre 1617 erwachten die beiden in einer Höhle, welche an einem einsamen Strand in Frankreich lag.
Bald schon hatten sich die beiden am Hofe etabliert und wurden Günstlinge des Königs, der durch seine Mutter Maria de Medici vertreten wurde, da er er noch sehr jung war. Dahlia manipulierte den jungen König so sehr, dass dieser seine eigene Mutter mitsamt des Beraters verbannte. Dieser wurde aber in einem Hinterhalt erschossen und flüchtig bestattet.
Die Frau des Hofmarschalls Concino Concini wurde der Hexerei beschuldigt und auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Sie büßte für all jene Taten, die in Wahrheit Dahlia vollbracht hatte.
Um jedoch nicht weiter die Aufmerksamkeit anderer zu bekommen, arrangierte Dahlia es so, dass die beiden mit einigen Edeldamen in Richtung Großbritannien fuhren.
Kurz nach der Ankunft fanden sie ein Cottage, dass sie durch einen Verhüllungszauber schützten, um dort abermals ein Jahrundert zu schlafen.

1716

Nach ihrem Erwachen in Großbritannien blieben sie für fast die gesamte Zeit des Jahres auf ihrem Cottage, sodass Freya relativ isoliert war und niemanden kennen lernte. Dahlia unterrichtete sie weiter und ihre Macht wuchs von Tag zu Tag. Erst als sie drei Monate auf einem Überseeschiff Richtung Amerika fuhren, lernte die Junge Mikaelson einige Persönlichkeiten kennen, die sie teilweise für ihr Leben prägten.
60 Tage dauerte die Überfahrt und als sie in North Carolina ankamen, war es auch schon wieder Zeit in ihren ewigen Schlaf zu sinken.

1815

Dieses Jahr, Freya hatte schon ein ganzes Grimoire mit allen Zaubersprüchen die sie von Dahlia je gelernt hatte, nutzte sie direkt nach dem erwachen und floh vor dieser.
Sie nutzte eine Art Verhüllungszauber gepaart mit einem starken Gift, welches sie ihrer Tante gab, um sie für einige Tage außer Gefecht zu setzen.
Diese Zeit nutzte sie und teleportierte sich mit letzter Kraft in den nächstbesten Staat: Georgia.
Angekommen verwischte sie ihre Spuren so gut es ging und mithilfe der Kraft, die sie aus der Verbindung zu Athelstan zog, verhüllte sie ihren Aufenthaltsort, sodass Dahlia es nicht schaffte, sie innerhalb eines Jahres aufzuspüren.

Auf ihrer Reise kam sie unter anderem durch Florida, Alabama und Mississippi, bevor sie letztendlich in New Orleans landete, wo sie, bevor sie gezwungen war wieder ein Jahrhundert zu schlafen,ebenfalls Bekanntschaft mit einigen Interessanten Persönlichkeiten machte, die sie bis heute nicht vergessen hat. Auf der Suche nach einem geeigneten Ort um zu ruhen, entdeckte sie das Hexen Asylum, welches wahnsinnig gewordene Hexen beherbergte oder besser gesagt gefangen hielt. Dort legte sie sich in einen Magisch versiegelten Sarg und schlief weitere 99 Jahre.
Leider war es ihr noch nicht möglich den Schlafzauber zu brechen, da Dahlia's Zauber einfach zu mächtig war.


1914

Im Jahr 1914 erwachte sie zum 9. mal und ihr Weg führte sie direkt nach New Orleans, denn sie war seit ihrem letzten erwachen im Jahre 1815 frei von Dahlia und hielt sich seitdem versteckt. Sie freundete sie sich mit Kol an und sie war sein "Date" während einer Weihnachtsfeier im Schlachthaus, dort wollte sie einen Blick auf ihre Familie werfen. Rebekah, erkannte das Freya eine Hexe war , ging auf sie zu und sagte ihr, sie könnte besseres haben als Kol. Freya sagte ihr, dass es nicht wirklich ein Date war. Rebekah ging zur Treppe, um den Rest der Mikaelsons und Marcel für Klaus Rede beizutreten. Dies war das erste Mal, dass sich die beiden Mikaelson Schwestern in ihrem Leben getroffen hatten, und Rebekkah, sich nicht bewusst, dass sie ihre ältere Schwester getroffen hatte, bis sie sich ein Jahrhundert später kennen lernten, als sie beide vom Hexenasylum zusammen entkamen.

Während Klaus Rede, sahen sich Kol und Freya sich ständig an, aber die fröhliche und festliche Nacht nahm schnell eine dramatische Wendung, als Klaus öffentlich Kols Verrat verurteilte und sie erlebte das Kol von Klaus, wieder einmal, erdolcht wird. Sie ging später in das 'Widdow Fauline Cottage', den sichersten Ort in dieser Zeit, wo sie wieder ein Jahrhundert schlafen Konnte, sicher vor ihrer Tante.



2013- Jetzt

Als Rebekah im Hexen Asylum gefangen war, erschien Freya ihr als Geist. So führte sie Rebekah auch in das Zimmer, wo Freya im Sarg schlief.
Ebenso schickte Freya ihr Visionen von deren Kindheit, bzw. wie diese hätte aussehen können. Da die beiden sich ja nie kennen lernen durften. Wenig später taten sich die beiden zusammen, überwältigten Cassie, die sie an die Bewacher verraten hatte, und nutzt dann ihre Magie, um den Versiegelungs zauber des Hauses zu brechen. Bevor sie ging, erzählt sie Rebekah, dass sie Schwestern sind und sich bereits im Jahr 1914 kennengelernt haben, als Kol von Klaus neutralisiert wurde. Auch sagt sie, dass sie sie und ihre Brüder bald besuchen kommen würde.
Dies machte sie auch wenig später wahr. Sie tauchte bei den Mikaelson's auf.

Als Freya sich mit ihrem Bruder Finn trifft, erzählt er ihr von Hopes Existenz, was Freya dazu bringt mit ihren Geschwistern zusammen zu Arbeiten, um Hope vor Dahlia zu beschützen, damit diese ihre Nichte nicht auch zu sich holt wie Freya damals (auch will sich Frrya an Dahlia für den Tod ihres Liebhabers und ihrer Tochter rächen, von deren Überleben sie noch nichts ahnt). Am Ende eines langen, magischen Kampfes (der zum Tod ihrer beiden Eltern Mikaelspn führte) schafften es Freya und ihre jüngeren Geschwister schließlich, Dahlia zu besiegen, wobei Freya schließlich das Vertrauen ihrer jüngeren Brüder (vor allem Niklaus) gewann und in ihr Haus einzog und seitdem ein offizielles Mitglied der Mikaelson Geschwister ist.

Nach ein paar Monaten des Friedens in der übernatürlichen Gemeinschaft in Nola begannen die Probleme mit der Ankunft von Lucien Castle, dem ersten je verwandelten Vampir von Klaus, und seinen Warnungen vor einem Krieg zwischen den drei Blutlinien der Geschwister, und Freyas enorme magische Kräfte wurden wieder benötigt, um die Familie vor weiterem Schaden zu schützen.

Nach dem Abschluss der Prophezeiung, die den Niedergang ihrer Familie voraussagte, schien es, als würde die ganze Familie sterben.
Doch die Geschwister entdecken daraufhin die letzte Möglichkeit einen Urvampir umzubringen. Als sie jedoch dahinter kommen, dass die Martell-Geschwister hinter allem stecken, und Freya
versucht, Aurora de Martel aufzuspüren, da sie das Weißeichenholz besitzt, wird sie von dieser lebendig begraben. Doch Freya trägt einen Talisman bei sich, in dem Finns Geist gefangen ist, sodass er ihr helfen kann, sich zu befreien.

Freya unterstützt ihre Brüder im Kampf gegen die Strix und ihre Schwester Rebekah bei dem Versuch, Kol wiederzubeleben. Allerdings kann sie nicht verhindern, dass Rebekah in ihrem Hexenkörper getötet wird und nun wieder ein Urvampir ist. Schließlich schafft es Davina Claire das Nexus Vorti zu klauen, dass sie bei der Zerstörung der Blutlinien zu Klaus frei wurde. Vermutlich nimmt Freya ebenfalls einen Teil an sich, um ihren Bruder Finn wieder in seinen originalen Körper zu zaubern, sodass nun alle Urvampire leben.

Auf Finns Bitte hin übernimmt Freya die Verantwortung über die letzte Weißeichenkugel, doch bevor sie diese verschwinden lassen kann, wird sie von Lucien Castle entführt. Gemeinsam mit Vincent Griffith bringt er sie nach Mystic Falls, wo er Freyas Blut, die Kugel und Vincents Magie nutzt, um sich in das Biest zu verwandeln. Doch Finn, Elijah und Matt Donovan tauchen auf, um sie zu retten. Lucien nimmt Freya in den Schwitzkasten und trinkt das Serum aus Freyas Blut.

Finn und Matt erschießen Lucien, wobei sie auch Freya verletzten, doch Elijah heilt sie. Freya erklärt ihnen, dass sie Lucien nicht getötet haben, sondern ihm bei der Verwandlung geholfen haben. In dem Moment steht Lucien wieder auf, schaltet Matt aus und beißt Finn, dann kann Freya ihn mit einem Barrierenzauber aufhalten, woraufhin Lucien verschwindet.

Klaus kann Finn allerdings nicht retten, sodass Finn im Beisein seiner Geschwister stirbt, wobei er unbedingt Freya um sich behalten wollte. Als sie seine Asche im Fluss verstreuen, sagt Freya unter Tränen, dass er ein Geschenk für sie war, ihr erster Freund, dass er ihr heute ihr Leben geschenkt hat und ihre Brüder vereint hat.

Nachdem Davina stirbt, holt Freya sie kurzzeitig zurück. Allerdings hintergehen Elijah und sie dies, da sie Davinas Verbindung zu den Ahnen benötigen, um Lucien töten zu können. Dadurch muss Davina zu den Ahnen zurückkehren, wo die Hölle auf sie wartet.

Marcel und Vincent wenden sich daraufhin von ihnen ab. Schließlich wird Marcel zum Biest. Er beißt Elijah und Tatia, während Rebekah bereits verflucht ist.

Zusammen mit Lucien macht sie sich auf den Weg um ein Heilmittel für Rebekah Mikaelson zu finden. Schließlich werden sie im Dschungel von Manaus fündig, nicht ohne auf eine alte Bekannte von Lucien Castle zu treffen, welche auf Rache sinnt. Letztendlich bekommen sie die Überlebenswichtige Perle für Bekah, doch nachdem sie wieder in der Zivilisation sind, erfährt sie von den Bissen, die Marcel ihrem Bruder und ihrer Schwägerin Tatia zugefügt hat. Sofort will sie nach Hause eilen, doch der Helikopter hat einen Getriebeschaden und die beiden müssen in Rio notlanden.
Dort angekommen geraten sie mitten in den Carneval und Freya sucht verzweifelt nach einer Werkstatt, gibt aber nach kurzer Zeit auf, denn kein einziges Geschäft außer Bars und Restaurants hat geöffnet.
Mit dem Wissen, dass sie ihrer Familie nicht helfen kann und den immer präsenter werdenden Gefühlen zu Lucien, welche sie immer noch nicht richtig einordnen kann, kommt eines zum anderen und die beiden Küssen sich.
Das es nicht nur dabei bleibt, ist vorhersehbar und so beginnt die Liebesgeschichte der beiden im Jahre 2016.


Drei Jahre später blicken die beiden Turteltauben auf eine Turbulente Zeit zurück, denn ohne Komplikationen geht es auch nicht in ihrer Beziehung von statten.
Durch die Vorgeschichte der zwei und das Verhältnis der Familie zu Lucien, gestaltet sich alles schwieriger als zuvor gedacht. Denn auch wenn beide wussten auf was sie sich einlassen, prallen zwei Temperamente aufeinander, welche sich durchzusetzen wissen und sich in Sachen Sturrheit ständig gegenseitig überbieten.

Im August 2019 hat nun mit der Tot geglaubten Tochter von Freya, ein neues Kapitel in der Familien Ära begonnen.


Avatar
>> the gorgeous Riley Voelkel




Hier werden mehrere Charakter gesucht, welche mehr oder weniger durch Geschichtliche Ereignisse miteinander verbunden sind, bitte nur bei ernstem Interesse melden
Bei den zwei weiblichen Charas handelt es sich um Buchcharaktere


Können auch gern Intern vergeben werden



Name
>> Lisetté (Mirabellé ) de Môreau [Nachname kann geändert werden, Hauptsache was Französisches]

Wesen
>>Vampir

Alter
>>273 Jahre | ewiges alter: 22 Jahre

Gut, böse oder beides
>> beides

Verbindung zum Suchenden
>> Wir lernten uns auf meiner Durchreise in Florida kennen und du, dein Bruder und Amalia reisten einige Monate zusammen. Zusammen bereisten wir unter anderem Alabama und Mississippi, bevor sich unsere Wege am Ende des Jahres 1815 trennten, da ich wieder in meinem 100-Jährigen Schlaf musste.
Ich weiß um deine und Amalia's Verbindung zu meiner Familie, ihr ahntet aber nichts davon, wer ich war.
Ob du es jetzt weißt, bleibt dir überlassen.

Wann du mit deinem Bruder und Amalia zusammen trafst, ist dir überlassen, jedoch soll es mindestens ein Jahr bevor wir uns alle über den Weg laufen, passiert sein.

Storydaten

[Dies ist ein Vorschlag bzw. bis auf die Jahre von 1766-1788, ist die Geschichte frei erfunden und kann jederzeit abgeändert werden, allerdings wäre es gut, wenn der Bruder weiterhin Bestandteil der Story bleibt]


Lisette wurde 1744 in der Hauptstadt von Louisanna, Baton Rouge geboren, sie lebte mit ihrer Alleinerziehenden Mutter dort und wuchs an der Grenze zur Armut auf. Da sie kein Familienoberhaupt hatten, wie es damals üblich war, musste ihre Mutter zwielichtigen Berufen nachgehen, unter anderen auch der Prostitution, um den Unterhalt für die Familie zu verdienen.
Ihr Verhältnis zu ihrer Mutter war dadurch nicht gerade einfach, was sich oft in Streitigkeiten widerspiegelte. Lisette lernte früh sich zu behaupten, auch aufgrund ihres sozialen Status.
Die junge Südstaatlerin hatte noch einen jüngeren Bruder, welcher aber in einer Pflegefamilie aufwuchs. Genauer gesagt verkaufte ihre Mutter ihn im alter von 4 Jahren an eine Reiche Familie in New Orleans, da sie es sich nicht leisten konnte, noch ein 'Maul' zu stopfen, wie sie es sagte.
Oft versuchte der Freier ihrer Mutter sie in sein Bordell einzukaufen, doch sie lehnte ab, da sie ihren Körper nicht für Geld hergeben wollte. Sie lebte damals noch mit der Vorstellung, eines Tages ihre große Liebe zu heiraten und eine Familie zu gründen.
Da ihre Mutter, als sie einige Jahre später an Syphilis starb, mittlerweile viele Schulden angehäuft hatte, sollte Lisette diese ab arbeiten.

Doch ehe der ehemalige Zuhälter ihrer Mutter sie Zwangsprostituieren konnte, packte sie ihrer Sachen und verschwand aus Baton Rouge. Aber bevor sie ging, raubte sie den Bordell-Besitzer aus, als Rache dafür, dass er ihre Mutter oft geschlagen und auch ausgebeutet hatte. Somit hatte sie genug Geld um bis nach New Orleans zu kommen um sich dort ein Zimmer in einer Pension zu mieten. Ihre erste Intention, ihren Bruder zu suchen schlug sie in den Wind, als sie hörte, dass die Familie die ihn adoptiert hatte, vor langer Zeit nach Virginia umgezogen war.
Trotz dessen schlug sie sich einige Zeit mit dem Geld durch und lebte relativ gut, bis es allmählich zur neige ging.
Sie fing an, sich in zwielichtigen Spelunken herum zu treiben, spielte um Geld und gewann auch einige Male. Sie merkte aber schnell, dass mit einigen Besuchern des Quarters etwas nicht stimmte, sie waren anders.
Eines Vollmond's schlich sie sich ins Bayou und beobachtete das Navarro Rudel dabei, wie sie sich verwandelten. Voller Angst floh sie wieder in die Stadt sicher, dass sie Halluzinierte. An diesem Abend im Sommer 1766 traf sie ihr Schicksal: Niklaus Mikaelson.
Dieser hatte schon lange den Plan eine Vampir-Armee zu erschaffen, was ihn dazu veranlasste die junge Lisette zu verwandeln. Es war leicht, die Junge Rothaarige davon zu überzeugen ihre Verwandlung zu vollenden, da sie nach wie vor verzweifelt war und in ihrem zukünftigen Dasein als Vampir die Chance sah, alles zu erreichen was sie je wollte, aber aufgrund ihres Standes und Geldmangels nie konnte.

[weinrot]1766-1788[/weinrot]

Lisetté war nun einer der Rekruten, die die Mikaelson zum eigenen Schutz erschaffen hatten. Sie begann mit Klaus zu flirten, während er noch mit der schrecklichen Tragödie von Vivianne Lescheres und deren Tod zu kämpfen hatte. Als sie wollte, das Klaus mit ihr nach oben ins Schlafgemach kam, lehnte Klaus ihr Angebot ab und bat sie zu gehen, womit sie sich einverstanden erklärte.
Sie und Rebekah Mikaelson wurden später Freunde, als diese bemerkte, dass Lisetté etwas mit Elijah Mikaelson hatte, ihn aber aufmunterte und ihm gut tat, nachdem Ava, seine frühere Freundin, getötet worden war. Lisette wurde später auch ein Teil der Armee, um gegen die morts-vivants zu kämpfen, wobei sie einer der wenigen Vampire war, der überlebte.


Im Jahr 1788 hatte Luc Benoit sie vermeintlich zur Strecke gebracht. Doch dem war nicht so, bevor Niklaus und Elijah ihr vorhaben verwirklichen konnten und die 101 Vampire umbrachten, erfuhr Lisetté davon und sie beschloss sich zu schützen.
Trotz dessen, dass sie eine Zeit lang an der Seite von Elijah gewesen war, hatte sie doch die Befürchtung dass auch sie bei der Opferung dran glauben würde. Sie tat sich also mit Amalia Giroux zusammen, die die damalige Regentin der New Orleans' Hexen war. Sie versprach Lisetté, ihren Körper im richtigen Moment auszutauschen und sie so vor dem Tod zu bewahren. Dies klappte auch, denn Luc rammte den angeblichen weißeichen Pfahl in die Brust eines anderen Vampirs, den Lisette kurz zuvor verwandelt hatte, der aber zu diesem Zeitpunkt ihre Physische Erscheinung hatte, sodass alle glaubten die Rothaarige umgebracht zu haben.
Amalia tat dies natürlich nicht ohne eine Gegenleistung und so musste ihr die Vampirin den weiß Eichenpfahl zukommen lassen, bevor die anderen es merkten. Diesen hatte sie zuvor gegen ein Replica ausgetauscht, was zugegeben nicht gerade einfach gewesen war, da er gut verschlossen in einem Versteck gelegen hatte.
Jedoch schaffte sie es irgendwie und sah danach von weitem quasi bei 'ihrer' Verbrennung zu. Nie hätte sie gedacht, dass selbst Rebekah, von welcher sie geglaubt hatte sie sei ihre Freundin, sie so hinterging. Aber letztendlich ging eben doch die Familie über alles.



Avatar
>>Deborah Ann Woll [ungern verhandelbar]



Schreibprobe
[Bei Seriencharakteren verlangen wir immer einen Probepost aus der Sicht des Charakters]
>>> Älterer Probepost [x] Aus Sicht des Charakters [] Nicht erforderlich []


Was noch wichtig ist
>>Da dies einer der wichtigsten Charaktere in meiner Story sein wird, hoffe ich, dass du verstehst, dass ich gern einen PP aus Sicht des Charas haben möchte.
Auch hier ist überflüssig zu erwähnen, dass du natürlich nicht 24/7 on sein kannst und das RL immer vorgeht. Ich bin da echt die letzte die dir nen Strick draus dreht

Ich hoffe du meldest dich bald







Name
>>Philippe, Louis...irgendwas Französisches plus Amerikanischer Nachname

Wesen
>>Vampir

Alter
>>ewige 19-25

Gut, böse oder beides
>>bleibt dir überlassen

Verbindung zum Suchenden
>>Wir lernten uns auf meiner Durchreise in Florida kennen und du, deine Schwester und Amalia reisten einige Monate zusammen. Zusammen bereisten wir unter anderem Alabama und Mississippi, bevor sich unsere Wege am Ende des Jahres 1815 trennten, da ich wieder in meinem 100-Jährigen Schlaf musste.
Ich weiß um Lisette's und Amalia's Verbindung zu meiner Familie, ihr ahntet aber nichts davon, wer ich war.
Ob du es jetzt weißt, bleibt dir überlassen.

Storydaten

>>
Du wurdest zwischen 1745-1747 geboren und bist der jüngere Bruder von Lisetté (siehe oben)
Im alter von knapp 4 Jahren wurdest du von eurer Mutter an eine wohlhabende Familie in New Orleans verkauft. Fortan wuchst du in reichen Verhältnissen auf und musstest nie Not leiden.

An deine echte Familie hast du nur Schemenhafte Erinnerungen, aber du weißt, dass du Adoptiert bist. Als du dich auf die Suche nach deiner Mutter und Schwester machst, wirst du in einen Vampir verwandelt. Dies geschieht im alter von 19-25 Jahren.

Wann du mit deiner Schwester und Amalia zusammen trafst, ist dir überlassen, jedoch soll es mindestens ein Jahr bevor wir uns alle über den Weg laufen, passiert sein.

Ob du danach beim Sezzesionskrieg (1861 bis 1865) mit an vorderster Front gekämpft hast, bleibt ebenso dir überlassen, wäre aber eine von mir vorgeschlagene Idee bzgl. seiner Story

Avatar
>>Sam Heughan [ungern verhandelbar]



Schreibprobe
[Bei Seriencharakteren verlangen wir immer einen Probepost aus der Sicht des Charakters]
>>> Älterer Probepost [x] Aus Sicht des Charakters [] Nicht erforderlich []


Was noch wichtig ist
>>Du musst nicht 24/7 on sein, eine gewisse Aktivität ist jedoch wünschenswert.

Ich freue mich auf dich







Name
>>Amalia Giroux [Name nicht verhandelbar]

Wesen
>>Hexe

Alter
>>über 200 Jahre

Gut, böse oder beides
>> beides

Verbindung zum Suchenden
>> Wir lernten uns auf meiner Durchreise in Florida kennen und du, Lisetté und ihr Bruder reisten einige Monate zusammen. Zusammen bereisten wir unter anderem Alabama und Mississippi, bevor sich unsere Wege am Ende des Jahres 1815 trennten, da ich wieder in meinem 100-Jährigen Schlaf musste.
Ich weiß um deine und Lisetté' Verbindung zu meiner Familie, ihr ahntet aber nichts davon, wer ich war.
Ob du es jetzt weißt, bleibt dir überlassen.

Storydaten
>>
Sie war eine Hexe, die 1788 die Anführer der Hexen von New Orleans war und in einer Allianz mit den Vampiren und Werwölfen war, um Tomás Vargas aufzuhalten.
Amalia war ein Mitglied der Familie Giroux.
Über Amalias Geschichte ist nicht viel bekannt, aber sie hat Lily Leroux nach ihrem Tod als Anführerin der Hexen abgelöst.

Sie wird von den Mikaelsons und Sampson für die Hilfe gegen die Vargas-Zwillinge und ihre Anhänger angesprochen. Sie bietet auch ihre Hilfe an, um sie loszuwerden, hat aber unverschämte Forderungen an die Hexen und sich selbst. Sie bittet in New Orleans wieder Fuß zu fassen und sagt ihnen, wer auch immer Tomas und Alejandra verzaubert hat, sie hat sich schon mit ihnen beschäftigt, wird aber keine Namen nennen. Sie erzählt den Mikaelsons, dass sie einen Weg kennt, Elijah von der Vinaya-Zauberei zu befreien und eine Kerze anzuzünden. Sie sagt auch, dass der intensive Schmerz, den er fühlt, dem Schmerz von hundert Vampiren entspricht.

Danach gibt es eine Schlacht mit vielen Hexen, Werwölfen, Menschen und Vampiren im Lagerhaus, inklusive Amalia, viele sterben im Feuer, das Klaus plante.


Im Jahr 1788 sollte Lisette, zusammen mit den anderen 100 Vampiren im Lagerhaus umgebracht werden um Elijah zu retten.. Doch dazu kam es nicht, bevor Niklaus und Elijah ihr vorhaben verwirklichen konnten und die 101 Vampire umbrachten, erfuhr Lisetté davon und sie beschloss sich zu schützen.
Lisette tat sich also mit Amalia Giroux zusammen, die die damalige Regentin der New Orleans' Hexen war. Sie versprach Lisetté, ihren Körper im richtigen Moment auszutauschen und sie so vor dem Tod zu bewahren. Dies klappte auch, denn Luc rammte den angeblichen weißeichen Pfahl in die Brust eines anderen Vampirs, den Lisette kurz zuvor verwandelt hatte, der aber zu diesem Zeitpunkt ihre Physische Erscheinung hatte, sodass alle glaubten die Rothaarige umgebracht zu haben.
Amalia tat dies natürlich nicht ohne eine Gegenleistung und so musste ihr die Vampirin den weiß Eichenpfahl zukommen lassen, bevor die anderen es merkten. Diesen hatte sie zuvor gegen ein Replica ausgetauscht, was zugegeben nicht gerade einfach gewesen war, da er gut verschlossen in einem Versteck gelegen hatte.

Im Laufe der Jahre versteckte sich Amalia immer wieder in verschiedenen Hexenkörpern, da es zu gefährlich war ihr wahres äußeres zu zeigen. So kann es auch sein, dass Freya damals eine gänzlich andere Amalia kennen lernte, zumindest rein äußerlich.

Wann du mit Lisetté (mit der du ja schon zuvor zusammen gearbeitet hast) und ihrem Bruder zusammen trafst, ist dir überlassen, jedoch soll es mindestens ein Jahr bevor wir uns alle über den Weg laufen, passiert sein.

Avatar
>>Dies sind Favoriten - jedoch nur Vorschläge

Da Amalia als eine schlanke junge Frau mit schwarzen Haaren beschrieben wird, dachte ich an folgende Avatare:

Jemima West



Lyndsy Fonseca



Katie McGrath




Ksenia Solo





Schreibprobe
[Bei Seriencharakteren verlangen wir immer einen Probepost aus der Sicht des Charakters]
>>> Älterer Probepost [x] Aus Sicht des Charakters [] Nicht erforderlich []


Was noch wichtig ist
>>Auch du bist ein wichtiger Charakter für meine weitere Story, von daher ist ein PP aus Sicht des Charas unumgänglich.

Du musst nicht 24/7 on sein, eine gewisse Aktivität ist aber auch hier wünschenswert
RL geht immer vor

ich hoffe, du bist bald bei mir



"You have to let some things die,
so that others might live"



zuletzt bearbeitet 01.11.2018 22:04 | nach oben springen


disconnected Chat Mitglieder Online 5
Datenschutz | 2014- © Tatia Petrova & Hayley Kenner | Designer: Yvette Warren | Manager: Tatia, Hayley, Yvette & Rebekah
Xobor Forum Software von Xobor