INTRO

Geeignet für alle Mystery & Horror-Fans oder für 'Nicht-Fans' der Serie. Serienwissen muss nicht vorhanden sein, da wir uns nur an gewissen Eckpunkte halten.
WIR SPIELEN NACH DEM PRINZIP DER ORTSTRENNUNG!
Aktuell suchen wir «Lorenzo St. John «Matt Donovan «Nadia Petrova «Vincent Griffith «Landon Kirby «Milton Greasley «Kaleb «MG «Dorian Williams «Wade «Sebastian «Roman Sienna und andere Seriencharas!
»Schüler für unsere Salvatore Boarding School
»Bewohner für Mystic Falls und New Orleans
»Cops für Mystic Falls und New Orleans
»Mitglieder für Marcels Vampirarmee
»Werwölfe für unsere Rudel
TEAM
26.04.2021 Mystic Falls
the daily news
Fake News Breaking NOW
Liebes Tagebuch, heute wird was Schreckliches passieren. Warum habe ich diesen Satz geschrieben? Es ist absurd, denn es gibt keinen Grund für mich, mir Sorgen zu machen. Eher tausend Gründe, mich zu freuen, aber...... Ich schaue auf den Wecker. Halb sechs Uhr morgens. Ich liege im Bett, bin hellwach und fürchte mich. Immer wieder rede ich mir ein, dass ich nur total durcheinander bin wegen des Zeitunterschieds zwischen England und hier. Aber das erklärt noch lange nicht, warum ich solche Angst habe und mich so entsetzlich verloren fühle. Ich weiß, das hört sich verrückt an. Doch selbst als ich das Haus sah und die Verranda, ließ mich dieses Gefühl immer noch nicht los. Alles kommt mir so fremd vor, als ob ich nicht hierher gehören würde und das Schlimmste ist, ich fühle eine schreckliche Sehnsucht. Irgendwo anders ist mein Platz, aber ich kann diesen Ort nicht finden. Heute muss ich mich der Clique stellen. Wir wollen uns vor der Schule auf dem Parkplatz treffen. Warum habe ich solche Angst? Fürchte ich mich etwa vor ihnen? Eine unbekannte Autorin
WEATHER

Mystic Falls: sonnig, 18 Grad New Orleans: bewölkt, 22 Grad
#1

Ur-Vampir & Vampire

in Supernatural Beings 12.04.2020 23:12
von The Faction | 198 Beiträge
avatar
Wesen Mensch
Sexuelle Neigung Probierphase
Schreibstil deutscher Sprache mächtig

X

Auszeichnungen


des Mitglieds The Faction
Beloved Pairing
Beloved Pairing
 Harmonic
Harmonic
Workaholic
Workaholic
Field Help
Field Help
 Favored Member
Favored Member

Beloved Family Member
Beloved Family Member
Really Parents
Really Parents
Dangerous Creature
Dangerous Creature
Super Lover
Super Lover
Best Buddy
Best Buddy
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH



THE ORIGINALS - DIE ERSTEN VAMPIRE

Die Urvampire (Die Mikaelson Familie) sind die ersten Vampire der Geschichte und werden ihrem Namen als Urvampire somit gerecht. Sie wurden in dem Jahr 1001 n. Chr. von Esther in die ersten Vampire verwandelt. Von ihnen stammen jedoch alle darauffolgenden Vampire ab. Die Trinity (Lucien Castle, Tristan de Martel & Aurora de Martel) waren die ersten Vampire, die von den Mikaelson verwandelt worden sind. In der Folge " Tödliche Blutlinie " stellt sich heraus, dass wenn ein Ur-Vampir stirbt, alle anderen Vampire, die von seiner Blutlinie stammen, auch sterben. Ur-Vampire haben besondere Fähigkeiten, die sie von den anderen Vampiren unterscheiden. Sie sind viel stärker und mächtiger als die anderen Vampire, was Elijah bewies, als er eine ganze Armee von normalen Vampiren ohne Probleme besiegen konnte. Sie können jeden manipulieren, dass heißt auch Vampire, was die anderen Vampire nicht können. Ur-Vampire können aber keine Ur-Vampire manipulieren.

Eine Reihe von Eigenschaften unterscheidet einen Ur - Vampir von einem Vampir aus seiner Blutlinie, die er erzeugte, aber der grundlegende Unterschied ist, dass Ur-Vampire durch einen Zauber und nicht durch die Einnahme von dem Blut eines anderen Vampir zum Ur-Vampir wurde. Im Gegensatz zu normalen Vampiren, sind die Ur-Vampire unzerstörbar und können nicht getötet werden, außer durch den White Oak Stake oder durch den White Oak Ash Dolch vorübergehend neutralisiert werden. Aktuell ist Marcel's Blut & Biss die einzige Waffe, die einen Ur-Vampir töten kann.


Die Ur - Vampire bestehen aus: Mikael , Finn , Elijah , Klaus , Kol und Rebekah und dem Ur-Hybrid Niklaus Mikaelson. Die Ur - Vampire sind auch als Legenden in der übernatürlichen Welt bekannt, vor allem bei Hexen und Vampiren.

Davina hatte es geschafft die Blutlinie von Klaus zu trennen, was heißt, wenn Klaus stirbt, sterben alle die von seiner Blutlinie abstammen nicht!


Geschichte:
Die Familie bestand zuerst aus dem reichen Landbesitzer Mikael und seiner Frau Esther. Nachdem ihr erstes Kind, einer das Land heimsuchenden Plage, zum Opfer fiel, beschlossen beide wegzuziehen. Dank einer Hexe namens Ayanna kamen sie in die Neue Welt, ein Dorf, dessen Einwohner mit erstaunlicher Kraft und Schnelligkeit gesegnet waren - die Werwölfe. Sie lebten dort glücklich und Esther gebar sechs Kinder. Mikael vertrug sich mit seinem Sohn Klaus nicht sehr gut und geriet häufig mit ihm aneinander. Eines Nachts schlichen sich Klaus und sein jüngster Bruder Henrik hinaus, um zu sehen, wie die Männer sich in Wölfe verwandelten. Dabei wurde Henrik von Werwölfen getötet. Niklaus trug seinen Leichnam nach Hause.

Um seine Familie gegen die Werwölfe zu beschützen, wandte sich Mikael an die Hexe Ayanna, die einen Zauber vollziehen sollte, womit alle natürlichen Fähigkeiten erhöht werden sollten (Geschwindigkeit, Körperkraft, Sinneskräfte). Sie weigerte sich jedoch, da das die Natur erzürnen würde und so blieb es an Esther, diesen Zauber zu sprechen. Mittels eines Rituals, bei dem sie die Lebenskraft der Sonne und die der Weißeiche als Symbol der Unsterblichkeit nahm, verwandelte sie ihre Kinder in Vampire. Mikael benutzte das Blut von Tatia und tat es in den Wein, den die Mitglieder der Familie trinken sollten, bevor sie von Mikael durch sein Schwert getötet wurden. Wie Ayanna es aber bereits prophezeit hatte, schlug die Natur zurück.

Die Sonne wurde ihr größter Feind, doch gelang es Esther, Ringe zu erschaffen, mit deren Hilfe es möglich wurde, das Tageslicht zu erblicken. Der Blutdurst wurde unstillbar und die Dorfbewohner verweigerten aus Angst ihre Gastfreundlichkeit den neugeborenen Vampiren gegenüber. Am Fuße der Weißeiche wuchs Eisenkraut, das Sinnesmanipulation verhinderte. Und der Baum selbst konnte ihnen die Unsterblichkeit nehmen. So beschlossen sie, ihn niederzubrennen. Als Klaus seinen ersten Mord beging, wurde sein Werwolfgen aktiv. Es veranlasste Mikael, der realisierte, dass Klaus nicht sein Sohn war, die Werwolffamilie von Klaus' Vater auszulöschen. Esther legte den Hybridfluch auf Klaus und als Strafe tötete Klaus seine Mutter und beschuldigte Mikael des Mordes.

Fähigkeiten und Kräfte
Da sie die Ersten und ältesten Vampire in der Welt sind, sind ihre Kräfte und Fähigkeiten fortschrittlich und weit überlegen anderer Arten. Rebekah sagte, dass sie die stärksten Wesen auf der Welt sind. Es ist nicht bekannt, ob die Ur - Vampire stärker wachsen mit dem Alter, wie die normalen Vampire.[/scroll]

Stärken
Superstärke: Ur-Vampire sind deutlich stärker als Unsterbliche, Vampire, Werwölfe, Hybriden und Menschen. Sie sind in der Lage andere Arten mit einem einzigen Hieb oder mit den bloßen Händen zu enthaupten. Fenster oder Türen mit kleinen Gegenständen zu zerschmettern, im Alleingang die Herzen der Vampire und andere Kreaturen mit wenig, bis gar keine Mühe rausreißen. Ihre Stärke wurde verwendet um den Rücken und Hals zu brechen, aber auch um Gegenstände zu verschieben und brechen. Ihr Aufprall kann jemanden fliegen lassen. Ihre Stärke ist auch stark genug, um die mit ihrer eigenen Art zu konkurrieren.
Während Ur-Vampire mächtiger als Werwölfe sind, konkurrieren transformierte Werwölfe immer noch mit genug Stärke, um einen Ur-Vampir in kleinen Gruppen zu besiegen, , wie es sich zeigte, dass vier von ihnen in der Lage waren, Rebekah zu überwältigen (auch wenn sie es geschafft hat, die Hälfte zu töten), während zwei Elijah besiegten (diese Wölfe kanalisierten die Kraft ihrer Werwolfformen durch verzauberte Zyanitsteine, und Elijah wurde überrascht und kurz von ihrem Gift ohnmächtig).

Superschnelligkeit: Ur-Vampire sind viel schneller als Unsterbliche, übernatürliche Jäger, Vampire, Werwölfe, weiterentwickelte Werwölfe, Werwolf-Vampir-Hybriden und Menschen. Sie sind in der Lage, in wenigen Minuten jede Kreatur einzuholen, egal ob übernatürlich oder menschlich. Ihre Reflexe sind in ähnlicher Weise erhöht. Es ist nicht bekannt, ob sie schneller mit dem Alter werden.

Supersinne: Ur-Vampire haben extrem scharfe Sinne (hören, riechen, sehen), die weit über denen des Menschen, Vampire, Werwölfe und Hybriden hinausgehen.

Superbeweglichkeit: Ur- Vampire besitzen mehr übermenschliche Beweglichkeit, Flexibilität als Vampire, Hybriden, Werwölfe und Menschen. Sie lassen sich schnell bewegen, sehr hoch springen, klettern und extrem schnell laufen ohne Probleme oder Erschöpfung.

Heilungsfaktor: Die Verletzungen von Ur-Vampiren heilen schneller als die von Vampiren, Werwölfen, Hybriden und Menschen. Ursprüngliche Vampire scheinen auch viel schneller zu heilen, wenn sie Eisenkraut oder Holz ausgesetzt wurden. Sie heilen von allen Verletzungen binnen Sekunden. Selbst ein Werwolfbiss ist keine Bedrohung für sie, es ist nur schmerzhaft für sie. Sie sind nicht völlig immun gegen den Biss, aber es lässt mit der Zeit nach. Im Gegensatz zu Vampiren würde die Aufnahme von Eisenkrautflüssigkeit die Ur-Vampire nicht schwächen.

Unsterblichkeit: Ur-Vampire sind unsterblich. Sie altern nicht physisch und sind immun gegen alle Krankheiten, Toxine, Gifte und menschlichen Krankheiten oder körperlichen Zustände. Die einzige physische Waffe, die einem Ur-Vampir den dauerhaften Tod bringen kann, ist der Weiß-Eiche-Pfahl. Die einzige andere Substanz sind Gifte aus dem fortgeschrittenen Stamm des Werwolf-Toxins, der im Biss eines verbesserten Ur-Vampirs (Marcel Gerard) enthalten ist, sowie das ähnliche Toxin aus dem verzauberte Dornen, die The Hollow aus dem Blut eines verbesserten Ur-Vampir gezogen hat.

Verbesserte Emotionen: Emotionen sind bei einem Ur-Vampir stärker als bei einem Menschen. Emotionen wie Liebe, Freude und Glück erleben sie viel Intensiver. Diese Fähigkeit ermöglicht die ursprünglichen Vampire, Emotionen auf ihrem Höhepunkt unabhängig von ihrem Alter zu fühlen. Es wurde gezeigt, sie erleben Gefühle genauso stark, wie heute oder vor 1000 Jahren.

Gefühlskontrolle: Ur-Vampire haben ein begrenztes Maß an Kontrolle über ihre eigenen Gefühle. Es wurde festgestellt, dass Gefühlskontrolle verblasst im Laufe der Zeit. Es ist nicht bekannt, ob die ursprünglichen Vampire immer noch die Möglichkeit haben ihre Gefühle komplett auszuschalten.

Traummanipulation: Ur-Vampire können Träume und Unterbewusstsein kontrollieren. Sie können Träume hervorbringen und modifizieren, Albträume bescheren oder klare Träume haben. Andere Effekte dieser Fähigkeit sind die Fähigkeit, Wahrnehmungen der Realität zu verzerren und jemanden in seinen Träumen zu fangen.

Manipulation: Ur-Vampire können die Gedanken, Emotionen, Verhaltensweisen, Handlungen und Erinnerungen von Menschen, nicht ursprünglichen Vampiren und nicht ursprünglichen Werwolf-Vampir-Hybriden kontrollieren und beeinflussen. Sie können jedoch keine Hexen, Unsterblichen oder Werwölfe / weiterentwickelten Werwölfe zwingen.

Erschaffungsbindung: Obwohl es selten passieren kann, kann dennoch ein Vampir durch das Blut seines Erschaffers an ihn gebunden werden. Passiert, aber nur wenn der Vampir als Mensch schon sehr starke Gefühle für seinen Erschaffer hatte.

Telepathie: Ur-Vampire haben die Fähigkeit, in die Gedanken anderer einzudringen, solange ihre stärker sind als sie, obwohl sie als Ur-Vampire einen der stärksten Köpfe der Welt haben. Normalerweise funktioniert diese Fähigkeit und der Vampir benötigt physischen Kontakt, damit er erfolgreich arbeiten kann. Es wurde jedoch gezeigt, dass Elijah aus kurzer Entfernung mental mit anderen kommuniziert und Notrufe und mentale Bilder sendet. Klaus und Elijah haben auch gezeigt, wie sie ihre Erinnerungen mit anderen teilen.

Illusionen: Wie bei Lexi gesehen, haben Vampire die Macht, den Geist anderer in Gefühle oder Dinge zu betrügen.

Wahres Gesicht: Das wahre Gesicht eines ursprünglichen Vampirs ist das Aussehen, das er unter seinem normalen menschlichen Gesicht versteckt. Wenn das wahre Gesicht eines ursprünglichen Vampirs enthüllt wird, färbt sich die Sklera ihrer Augen blutrot, dunkle Venen erscheinen unter ihren Augen, während das Blut kräftig durch sie pumpt, und ihre Eckzähne erstrecken sich zu messerscharfen Zähnen. Das wahre Gesicht eines Ur-Vampirs kann enthüllt werden, wann immer sie es wünschen, aber es erscheint gegen ihren Willen, wenn sie durch den Geruch von Blut erregt werden oder intensive Emotionen wie Wut, Lust, Traurigkeit usw. empfinden. Die Reißzähne eines Original-Vampirs sind extrem scharf, was ihnen die Fähigkeit gibt, in fast jede Substanz (einschließlich und insbesondere Fleisch) zu reißen und Gliedmaßen abzureißen. Mit den Zähnen kommen auch die dunklen Venen unter den Augen.


Schwäche
Weiß Eiche Pfahl : Der Weiß Eiche Pfahl ist die einzige Waffe auf der Erde, die einen Ur-Vampir endgültig töten kann. Es kommt aus einer alten Weißeiche, die während der Zeit der Entstehung der ursprünglichen Vampire bestand, und wurde als die Quelle ihrer Unsterblichkeit verwendet, aber es kann ihnen auch genauso die Unsterblichkeit nehmen.

Weiß Eiche Dolche: Eine Gruppe verzauberter Silberdolche, die in die Esche der weißen Eiche getaucht sind, neutralisiert einen Original-Vampir, wenn er durch das Herz gestochen wird. Wenn der Dolch entfernt wird, muss er erneut in Asche aus weißer Eiche getaucht werden, um den ursprünglichen Vampir wieder zu neutralisieren. Andernfalls hat es keine Wirkung und der ursprüngliche Vampir erwacht innerhalb weniger Stunden.

Weiß Eiche Dolch (Gold): Eine Waffe, die von Hexen geschmiedet und von Kol Mikaelson modifiziert wurde, um Niklaus Mikaelson zu unterwerfen, da Silberdolche keinen Einfluss auf ihn haben. Wenn er in die Asche der Weißen Eiche getaucht und dann in das Herz von Klaus gestochen wird, wird er ausgetrocknet und bleibt dies auch, solange der Dolch an Ort und Stelle bleibt. Dahlia schmolz und zerstörte den Dolch.

Verzauberte Dornen: Dornen, die von 'The Hollow' erschaffen wurden, wurden magisch hineingegossen und wuchsen in dem Boden, der mit Marcel's Blut übersät ist, als verbesserter Ur-Vampir. Ein einziger Kratzer von diesen Dornen tötet ein Ur-Vampir. Der Rosenkranz und die Dornen wurden zerstört.

Holzpflock: Ein Holzpfahl durch das Herz trocknet einen ursprünglichen Vampir aus und der ursprüngliche Vampir erscheint, als ob er tot wäre. Wird jedoch innerhalb weniger Stunden wiederbelebt. Klaus kann nicht durch Holzpfähle neutralisiert werden, da er ein Werwolf-Vampir-Hybrid ist.

Sonnenlicht: Sonnenlicht wird einen Ur-Vampir verbrennen, aber nicht töten. Alle Mitglieder der Ur-Familie besitzen einen Lapislazuliring, dieser bekämpft das Sonnenlicht.

Gift: In letzter Zeit wurden verschiedene Gifte gezeigt, die von Menschen wie Dr. Wes Maxfield und Aya erfunden wurden und die in der Lage sind, einen Vampir bei Verabreichung außer Gefecht zu setzen oder auszutrocknen. Klaus benutzte auch ein Gift, um Tim zu töten , das nicht einmal Vampirblut heilen konnte. Davina benutzte einen Zauber, der ihr Blut für Klaus giftig machte, ihn lähmte und bewusstlos machte. Es ist nicht bekannt, welchen Effekt eines dieser Gifte haben würde, wenn es von einem ursprünglichen Vampir aufgenommen würde.

Eisenkraut: Eisenkraut verhindert, dass Ur-Vampire jeden zwingen, der es nimmt und sie bei Berührung verbrennt. Ursprüngliche Vampire heilen jedoch sehr schnell von Eisenkrautwunden.

Einladung: Um ein Haus zu betreten, das Menschen gehört, müssen sie von einer Person, die offiziell dort lebt, oder der berechtigten Person eingeladen werden. Einmal eingeladen, kann die Einladung nicht mehr widerrufen werden. Wenn ein ursprünglicher Vampir in einem Haus lebt, können andere Vampire frei eintreten. Wenn sich ein ursprünglicher Vampir im Haus befindet, ohne eingeladen zu werden, wird er desorientiert und beginnt zu ersticken. Wenn sich der Besitz eines Hauses im Haus ändert, wird ein Original wie normale Vampire wahrscheinlich desorientiert und gegen ihren Willen aus dem Haus gezogen.

Magie: Es wird gesagt, dass eine Hexe mit genügend Kraft ein Wesen töten / gefährlich beeinflussen kann, dass so mächtig ist wie ein ursprünglicher Vampir, aber wahrscheinlich die Hexe töten würde, wenn der ursprüngliche Vampir nicht in einem geschwächten Zustand wäre. Später stellte sich heraus, dass sowohl Bonnie als auch Davina ermächtigt waren, während sie durch äußerst starke magische Quellen (den gewaltsamen Tod von 100 Hexen und die Kraft der Ernte) befähigt wurden, Klaus fast so weit zu verkrüppeln, dass sie ihn fast töten konnten. Julie Plec enthüllt, dass der Weiße Eiche Pfahl die einzige existierende physische Waffe ist, die einen ursprünglichen Vampir töten kann, aber eine extrem ermächtigte Hexe könnte einen mit Magie töten. Bonnie hätte es geschafft, Klaus zu töten, wenn Elijah ihn nicht gerettet hätte. Dahlia kann die Macht haben, die ursprüngliche Vampire zu töten, als eine der stärksten Hexen, die es gibt. Dahlia konnte Mikael und Klaus gleichzeitig mühelos austrocknen und sie beide beinahe mit einem Teil ihres magischen Potenzials töten. Später musste sie jedoch den Staub des zerstörten Pfahls aus weißer Eiche verwenden, um Elijah, Klaus und Rebekah zur gleichen Zeit zu töten. Hexen können auch Zauber wirken, die einem ursprünglichen Vampir ernsthaft schaden können. Kleinere Zauber haben wenig Wirkung. Ein Beispiel für einen Zauber, der verwendet werden kann, um ein Original zu bewirken, ist der Zauber mit Salbei, der das Gehör eines Vampirs blockieren kann. Dies schließt mystische Objekte ein, so wie das Gilbert-Gerät , Papa Tundes Klinge , verfluchter Pfahl und dunkle Objekte . Es ist möglich, aber ebenso unwahrscheinlich, dass ein Siphoner die Magie eines ursprünglichen Vampirs entziehen kann.

Austrocknung: Wenn der ursprüngliche Vampir vollständig von Blut befreit ist oder das Herz stoppt, trocknet er wie jeder andere Vampir aus und verliert den größten Teil seiner Kraft und Bewegungsfähigkeit. Der ausgetrocknete Körper eines ursprünglichen Vampirs erscheint als Leiche und kann erst wieder funktionieren, wenn er sich von Blut ernährt. Dieser Prozess kann künstlich wiederholt werden, indem eine Hexe einen Austrocknungszauber wirkt. Es ist nicht bekannt, ob ein ursprünglicher Vampir austrocknen würde, wenn sein Herz herausgerissen würde. Es scheint jedoch, dass der Körper eines ursprünglichen Vampirs unzerstörbar ist, daher ist es möglich, dass ihre Herzen nicht extrahiert werden können.

Werwolfbiss: Während ein Werwolfbiss Ur-Vampire nicht töten kann, schwächt er sie und verursacht Halluzinationen. Die Auswirkungen sind vorübergehend und dauern nur einige Stunden. Klaus wird davon nicht betroffen sein, da er ein Werwolf-Vampir-Hybrid ist. Mikael überwand den Schmerz des Giftes und kämpfte durch die Auswirkungen, anstatt zu leiden und zu halluzinieren. Lucien Castle hat einen fortschrittlichen Giftstamm erfunden, dessen Heilung nicht bekannt ist und der sich aus den sieben Werwolfgiftstämmen ergibt, die in seinem Biss als verbesserter Ur-Vampir, auch als Bestie bekannt, infundiert wurden. Es ist sogar tödlich für Ur-Vampire, ähnlich wie ein Werwolf oder ein Hybridbiss bei normalen Vampiren, obwohl sie doppelt so schnell und schmerzhafter arbeiten. Es ist so stark, dass nicht einmal das Blut von Klaus oder Hope Mikaelson es heilen kann. Lucien biss Finn Mikaelson und Finn starb Stunden später dauerhaft. Dies ist das erste Toxin, das ein Ur-Vampir töten kann und eines der wenigen Dinge, die einen Ur-Vampir neben einem Pfahl aus weißer Eiche dauerhaft töten.

Genickbruch: Wenn Sie einem Ur-Vampir den Hals brechen, werden sie nicht getötet, aber für einige Minuten bis mehrere Stunden bewusstlos.

Tierblut: Tierblut schwächt die Stärke eines Ur-Vampirs, kann aber seinen Hunger besser lindern als gar kein Blut.

Heilmittel: Wenn ein ursprünglicher Vampir die Heilung nimmt, werden sie wieder sterblich. Einmal eingenommen, verhindert die Heilung, dass sie wieder unsterblich werden, was dazu führt, dass der Körper Vampirblut abstößt.

Physikalische Trauma : Während jedes physische Trauma einen Ur-Vampir verlangsamen kann, sind kleinere Schnitte und Blutergüsse aufgrund des Heilungsfaktors eines Ur-Vampirs im Wesentlichen unwirksam. Schwerwiegendere Verletzungen im Sinne von Knochenbrüchen und Organschäden können einen aufgrund der Kombination von Schmerzen und mangelnder Körperfunktion außer Gefecht setzen. Der effektivste Weg, ein Original zu neutralisieren, wenn auch nur vorübergehend, besteht darin, einem Menschen normalerweise tödliche Verletzungen zuzufügen, z. B. sich den Hals zu brechen oder ihm das Herz herauszureißen. Kleinere körperliche Verletzungen wie Schüsse, Stichwunden und Knochenbrüche verursachen Schmerzen beim Ur-Vampir und verlangsamen diese. Dies ist jedoch nur vorübergehend, da sie innerhalb von Sekunden vollständig verheilen. Es scheint, dass ein physisches Trauma sie überall am Körper verletzen kann (Ex-Augen-Messung, Ertrinken).

Krebs: Obwohl Vampire keine Krankheiten wie Krebs bekommen können, werden die Auswirkungen des Krebses zunehmen, wenn ein Mensch aktiven Krebs hat und in einen Vampir verwandelt wird. Die regenerativen Eigenschaften von Vampirblut beschleunigen die Replikation von Krebszellen und übertreffen normale Stadien der Erkrankung. Dies wurde erstmals bewiesen, als Caroline einem Vampirblutpatienten im Endstadium Krebs fütterte , um zu testen, ob es Krebs heilen kann. Als Jo Tests an dem Patienten durchführte, nachdem er in einen Vampir verwandelt worden war, bezeichnete sie seine Tumoren als "Stadium 10". Es ist nicht bekannt, was passieren würde, wenn eine krebskranke Person in einen ursprünglichen Vampir verwandelt würde. Die Auswirkungen auf einen ursprünglichen Vampir würden vermutlich dasselbe sein, wie der Rest der Spezies, weil sie die gleichen Heilkräfte haben.


THE VAMPIRES


Jeder heute existierende Vampir stammt von einer Jahrtausend alten Familie ab, den sogenannten Urvampiren. Sie wurden in dem Jahr 1001 n. Chr. von Esther in die ersten Vampire verwandelt. Die Trinity (Lucien Castle, Tristan de Martel & Aurora de Martel) waren die ersten Vampire, die von den Mikaelson verwandelt wurden, sind. Alle weiteren Vampire wurden erst später verwandelt.

Verwandlung in einen Vampir

Ein Mensch muss das Blut eines Vampirs in seinem Kreislauf haben. Danach muss er in den nächsten 24 Stunden sterben - da sonst das Blut seinen Organismus wieder verlassen hat - und wacht im Übergang wieder auf. Jetzt hat er 24 Stunden Zeit, um eine bestimmte Menge Menschenblut zu trinken, ansonsten stirbt man.

Stärken
- Unsterblichkeit: Ein Vampir hört auf zu altern, sobald er sich verwandelt hat. Nach ihrer Transformation werden Vampire immun gegen alle konventionellen Krankheiten, Viren und Infektionen. Während Vampiregegen Krebs immun sind, haben diejenigen Menschen, die während ihrer Krebserkrankung verwandelt wurden, haben diese Vampire ihre Krebszellen immer noch im Körper und das Vampirblut beschleunigt die Krankheit, was fast immer dazu führt, dass sich der krebskranke Vampir selbst tötet, um sein Leiden zu beenden.

- Erhöhte Kraft: Vampire sind merklich viel stärker als übernatürliche Jäger, Unsterbliche und Menschen und werden mit zunehmendem Alter langsam stärker. Sie haben immer den Vorteil, einer überlegenen Stärke, im direkten Kampf mit einem Menschen. Selbst neue Vampire, die sich noch im Übergang befinden, können einen durchschnittlich großen, ausgewachsenen Menschen mit großer Geschwindigkeit und Kraft durch einen Raum werfen. Zu ihren anderen Leistungen gehört es, erwachsene Männer im Alleingang am Hals hoch vom Boden zu heben, sich den Hals zu schnappen, einer Person mit bloßen Händen den Kopf abzuschneiden und innere Organe wie Herzen, mit wenig bis gar keiner Anstrengung herauszureißen. Ihre Stärke ist auch stärker als die der Werwölfe in ihrer menschlichen Form und kann je nach Alter des Vampirs, dem der entwickelten Werwölfe entsprechen . Ihre Stärke ermöglicht es ihnen, höher und weiter zu springen, als jede natürliche Kreatur. Vampire, die sich von Menschen ernähren, sind stärker als diejenigen, die sich von tierischem Blut ernähren.

- Erhöhte Geschwindigkeit: Vampire sind viel schneller als übernatürliche Jäger, Unsterbliche, Menschen und Werwölfe in menschlicher Form. Vampire können ihre Bewegungen beschleunigen, um kurze Strecken in einem Augenblick zurückzulegen, normalerweise schneller als das menschliche Auge sehen kann. Wenn sie über lange Strecken laufen, erscheinen sie als vibrierende Bewegungsunschärfen, die es ihnen ermöglichen, schnell und leise zu erscheinen oder zu verschwinden. Ihre Reflexe und Geschicklichkeit sind ähnlich erhöht, so dass sie bestimmte Projektile wie Pfeile und Pfähle mühelos in die Luft fangen können. Wie ihre Stärke nimmt auch ihre Geschwindigkeit mit dem Alter zu.

- Super- Beweglichkeit: Vampire besitzen übermenschliche Beweglichkeit. Sie haben gezeigt, dass sie sich schnell bewegen, sehr hoch springen, klettern und unglaublich schnell ohne Schwierigkeiten oder Erschöpfung laufen können. Vampire können auch mit ihrer Supergeschwindigkeit springen. Vampire, die sich von menschlichem Blut ernähren, können viel höher springen als Vampire, die sich von tierischem Blut ernähren. Diese Fähigkeit nimmt auch mit dem Alter zu. Zum Beispiel nahm Stefan Elena auf und sprang hoch genug, um beide bei einem Karneval auf ein Riesenrad zu treiben. In ähnlicher Weise sprang Elena vom Boden auf das Dach einer zweistöckigen Schule und sprang in eine Schlucht, die mehrere hundert Meter tief war und ohne jegliche Verletzungen auf ihren Füßen landete.

- Gesteigerte Sinneswahrnehmung: Vampire haben extrem scharfe Hör-, Seh-, Geruchs- und Geschmackssinne, die weit über denen von Menschen und Werwölfen liegen. Sie können geflüsterte Gespräche hören, auch in weit entfernten Gebäuden und auf Telefonen, obwohl die meisten Vampire normalerweise lernen, wie man die meisten Umgebungsgeräusche ausschaltet, wenn es nicht notwendig ist, sie zu hören - Josh, ein neugeborener Vampir, erklärte, dass Vampire ihr verbessertes Gehör ausschalten können, was erklärt, warum sie gelegentlich akustische Warnungen (wie die Schritte der Annäherung an Feinde) übersehen können, wenn sie auf andere Dinge achten. Vampire können auch aus mehreren Metern Entfernung Blut riechen und in völliger Dunkelheit sehen. Diese Sinne verbessern sich und werden mit zunehmendem Alter und Erfahrung stärker. Ihre Geschmackssinne werden ebenfalls verbessert, so dass sie das Vorhandensein von Drogen, Alkohol oder Eisenkraut im Blut einer Person erkennen können.

- Gesteigerte Haltbarkeit: Vampire können großen physischen Schaden erleiden, ohne verlangsamt zu werden. Sogar Vampire, die mit Holzkugeln erschossen wurden, die eine schwächende Wirkung auf Vampire haben, kämpfen weiter, solange sie nicht ins Herz oder in den Kopf geschossen wurden. Vampire reagieren immer noch auf menschliche Weise auf physische Gewalt, insbesondere junge Vampire, die gelegentlich sogar von menschlicher Kraft betroffen sind. Vampire können auch immer noch durch Streiks und Trauma betäubt und benommen werden, obwohl ihre Toleranz dafür mit zunehmendem Alter zunimmt.

- Beschleunigte Heilung: Vampire erholen sich innerhalb von Sekunden von jeglicher Form von physischer Schädigung ihres Körpers, obwohl sie immer noch den Schmerz einer Wunde spüren, bevor sie heilt. Vampire können ihre Knochen wieder einrasten lassen, nachdem sie gebrochen wurden und sich sehr schnell von Schüssen, Stichwunden und Torso-Impalement vollständig erholt haben, solange sie vor der Verletzung regelmäßig menschliches Blut zu sich genommen haben. Diejenigen Vampire, die sich von Tieren ernähren, heilen immer noch viel schneller als ein Mensch, aber ihre Verletzungen, insbesondere die schweren, werden viel länger dauern als ein Vampir, der sich von menschlichem Blut ernährt. Die einzige Verletzung, die ein Vampir erleiden kann und die nicht allein oder durch den Verzehr von mehr Blut geheilt werden kann, ist ein Werwolfbiss, für dessen Heilung Klaus oder Hopes Blut oder ein sehr seltenes wissenschaftlich hergestelltes Serum erforderlich sind. Vampire können keine Körperteile nachwachsen lassen, obwohl sie das abgetrennte Glied mit einiger Anstrengung wieder anbringen können, wie sich zeigt, als Bonnie Enzos Hand abschnitt , um damit in den Keller der Waffenkammer zu gelangen, und Alex sie wieder anbrachte, während er ohnmächtig wurde.

- Verbesserte Emotionen: Vampire erleben Emotionen stärker als Menschen. Emotionen wie Liebe, Freude und Glück werden für Vampire verstärkt, so dass sie ein intensiveres Leben führen können. Diese Fähigkeit ermöglicht es Vampiren, Emotionen unabhängig von ihrem Alter auf ihrem Höhepunkt zu spüren. Umgekehrt verstärken sich auch Traurigkeit, Depression, Schuldgefühle, Angst und Wut, was dazu führt, dass viele Vampire so überwältigt werden, dass sie ihre Menschlichkeit ausschalten, um die schmerzhafteren Emotionen auszublenden. Nach einiger Zeit und Übung verschwinden die überwältigenden Empfindungen erhöhter Emotionen, während der Vampir lernt, ihre Emotionen zu überwinden, ohne seine Menschlichkeit insgesamt auszuschalten.

- Emotionale Kontrolle: Vampire haben die übernatürliche Fähigkeit, ihre Emotionen zu entfernen oder zu trüben, indem sie ihre Menschlichkeit "ausschalten" , was direkt mit ihren Emotionen zusammenhängt. Auf diese Weise können sie ihre negativeren Gefühle wie Angst und Schuldgefühle ausschließen, ohne Reue füttern und töten, ohne Angst gegen jeden Gegner vorgehen und sich von schmerzhaften Gefühlen wie Trauer, Verlust, Depression und Scham befreien . Ein Vampir ohne ihre Gefühle ist weitaus berechnender und direkter als einer, der sie am Laufen hält. Der Vampir kann jedoch zu einem unbarmherzigen Mörder werden und ist für die Person, die er wirklich ist, fast nicht wiederzuerkennen, da das Ausblocken negativer Emotionen auch dazu führt, dass ihre positiven Emotionen abgestumpft oder nicht mehr vorhanden sind. Vampire sind in der Lage, ihre Menschlichkeit wieder einzuschalten und ihre Gefühle zurückzubringen, aber es ist schwierig, weil sie zusätzlich zur Schuld an allem, was sie ohne ihre Menschlichkeit getan haben, mit all ihren unterdrückten Gefühlen bombardiert werden (unschuldige Menschen oder Angehörige zu töten oder zu foltern) mit erhöhter Intensität. Diese Fähigkeit schwindet mit der Zeit und Vampire, die über 500 Jahre alt sind, haben gesagt, dass sie die Fähigkeit verloren haben, ihre Menschlichkeit insgesamt auszuschalten.

- Gedankenzwang: Vampire haben die Fähigkeit, Gedanken, Emotionen und Verhalten zu beeinflussen und zu kontrollieren und können Erinnerungen verändern oder löschen. Es gibt eine Art Hierarchie, wie diese Fähigkeit funktioniert. Ur-Vampire können Menschen , Doppelgänger , nicht ausgelöste Werwölfe , Vampire und Werwolf-Vampir- Hybriden zwingen. Normale Vampire können als schwächere Formen ihrer ursprünglichen Vorfahren keine Hybriden oder andere Vampire zwingen, obwohl sie die anderen oben genannten Arten zwingen können. Es kann jedoch kein Vampir eine Hexe oder eine Siphoner , einen ausgelöst Werwolf oder einen übernatürlichen Jäger von den Fünf manipulieren und Ur-Vampire können andere Ur-Vampire nicht manipulieren.

- Vampirbindung: Obwohl unter ihnen selten, können Vampirbindungen gebildet werden, wenn ein Mensch mit dem Blut des Vampirs gedreht wird, für den er starke romantische Gefühle hatte, bevor er gedreht wurde. Diese Vampire oder Hybriden mit einer Vampirbindung sind ihren gebundenen übernatürlich treu, bis zu dem Punkt, dass sie sich alle Mühe geben, das zu tun, was ihre Bindung von ihnen verlangt, auch wenn sie es nicht wirklich wollen. Diese Bindung beeinflusst jedoch nicht, wie sie sich wirklich zu ihrer Bindung fühlen, sondern nur ihr Verhalten.

- Telepathie: Vampire haben eine begrenzte Form der Telepathie, die es ihnen ermöglicht, leicht in den Geist von Menschen und mit größerer Anstrengung in den Geist von Hexen, Werwölfen und Doppelgängern einzudringen. Sie können auch in die Gedanken anderer Vampire eindringen, obwohl diese Fähigkeit davon abhängt, dass der Vampir jünger oder schwächer ist als derjenige, der Telepathie einsetzt. Andere Möglichkeiten, einen Vampir zu schwächen, um Telepathie auf ihn anzuwenden, bestehen darin, ihn zu verhungern / ihm Blut zu entziehen, ihm Eisenkraut zu injizieren oder ihn Werwolfgift auszusetzen. Es ist eine der am schwersten zu meisternden Fähigkeiten, und aus diesem Grund ist es normalerweise die letzte der Fähigkeiten, die ein Vampir im Zusammenhang mit der Gedankenkontrolle erlernt, nachdem er sich mit dem Zwang des Geistes vertraut gemacht hat. Normalerweise funktioniert diese Fähigkeit durch taktilen Kontakt, normalerweise indem der Vampir die Handflächen auf die Schläfen des Vampirs legt, in dessen Geist er eintreten möchte. Der Vampir schließt dann die Augen und konzentriert sich auf die Informationen, die er suchen möchte, damit er die Erinnerungen seiner Opfer sortieren kann, bis er sieht, wonach er sucht. Es wurde jedoch gezeigt, dass Damon und Elijah aus kurzer Entfernung ohne taktilen Kontakt mental mit anderen kommunizieren, um in Notsituationen Notrufe und mentale Bilder zu senden. Wie ihre körperlichen Eigenschaften nimmt auch die mentale Stärke eines Vampirs mit dem Alter zu, was es für einen Vampir schwierig macht, in den Geist eines alten Vampirs wie eines der Originale einzudringen, es sei denn, sie sind gleich alt.

Traummanipulation: Vampire können ihre Telepathie auch nutzen, um Träume und das Unterbewusstsein zu kontrollieren. Dies ist ein Aspekt der Telepathie, der viel einfacher zu erlernen ist, und mit dem ein Vampir die Fähigkeit hat, Träume zu produzieren und zu modifizieren, Albträume und klares Träumen zu verleihen, die Wahrnehmung der Realität durch die Menschen zu verzerren und jemanden in seinen Träumen zu fangen. Vampire können das Unterbewusstsein anderer Vampire und sogar eines ursprünglichen Vampirs manipulieren und in dieses eindringen, wenn sie verletzlich genug sind. Dies ist jedoch eine erlernte Fähigkeit, für deren Erreichung Übung erforderlich ist.

Illusionen: Vampire haben die Macht, die Gedanken anderer jüngerer Vampire dazu zu bringen, Dinge zu sehen / fühlen, die nicht wirklich passieren, wie zum Beispiel als Lexi Stefan glauben ließ, er sei jahrelang an Blutmangel gelitten.

Wahres Gesicht: Das wahre Gesicht eines Vampirs ist das Aussehen, das er unter seinem normalen menschlichen Gesicht versteckt. Wenn das wahre Gesicht eines Vampirs enthüllt wird, färbt sich die Sklera seiner Augen blutrot, dunkle Venen erscheinen unter ihren Augen, während das Blut kräftig durch sie pumpt, und ihre Eckzähne erstrecken sich zu messerscharfen Zähnen. In einigen Fällen können die Fangzähne eines Vampirs sowohl die Eckzähne als auch die seitlichen Schneidezähne umfassen. Das wahre Gesicht eines Vampirs kann enthüllt werden, wann immer sie es wünschen, aber es erscheint gegen ihren Willen, wenn sie durch den Geruch von Blut erregt werden oder intensive Emotionen wie Angst, Wut, Lust, Traurigkeit usw. empfinden. Von einem Vampir sind die Reißzähne extrem scharf, wodurch sie in nahezu jede Substanz (einschließlich und insbesondere Fleisch) reißen und Gliedmaßen abreißen können. Das wahre Gesicht eines Vampirs erscheint zum ersten Mal, entweder während er zum ersten Mal menschliches Blut trinkt oder kurz danach. Mit den Zähnen kommen auch die dunklen Venen unter den Augen.


Schwächen
-Tierblut: Tierblut befriedigt zwar den Hunger eines Vampirs und erhält sein Leben als Untoter, macht den Vampir jedoch erheblich schwächer, als wenn er menschliches Blut getrunken hätte, was dazu führt, dass seine körperlichen Fähigkeiten einem Vampir, der menschliches Blut verbraucht, unterlegen sind. Dadurch heilen sie viel langsamer und ihr Zwang wird weniger effektiv.

- Gebrochener Hals: Das Brechen des Halses eines Vampirs tötet ihn nicht, wird jedoch je nach Ernährung und Alter der betreffenden Person für unterschiedliche Zeiträume in einem tödlichen Zustand bringen. Es wurde gezeigt, als der erweiterte Ur-Vampir Alaric, Damon den Hals brach und sich schnell erholte, da er ein älterer Vampir ist.

- Enthauptung: Das Zerlegen oder manuelle Entfernen des Kopfes eines Vampirs führt zum sofortigen und dauerhaften Tod.

-Austrocknung: Vampire, die längere Zeit auf Blut verzichten, werden schließlich austrocknen und mumifizieren. Hexen können einen Vampir mit Magie austrocknen, und Wes Maxfield entwickelte auch ein Serum, das bei einem Vampir zum Austrocknen führen würde, wenn ihnen nicht innerhalb kurzer Zeit ein Gegenmittel verabreicht würde.

- Feuer: Vampire sind leicht entflammbar und feuerempfindlich und brennen schnell und sterben daran, wenn die Flammen nicht rechtzeitig gelöscht werden. Diese Eigenschaft hat sich als nützlich erwiesen, um die Überreste eines toten Vampirs ohne physische Beweise zu entsorgen. In einigen Fällen haben Vampire diese Sicherheitsanfälligkeit jedoch zu ihrem Vorteil genutzt, beispielsweise als Elijah und Elena ihre Tageslichtringe entfernten und ihre Hände in der Nähe eines offenen Gaslecks dem Sonnenlicht aussetzten, wodurch Explosionen und Feuerbälle ihre Feinde außer Gefecht setzten oder töteten, bevor sie sich selbst Schaden zufügen können.


- Herzextraktion : Das Entfernen des Herzens eines Vampirs führt zum dauerhaften Tod. Vampire haben die Kraft, ihre Hände direkt durch das Fleisch von Menschen (einschließlich Hexen, Doppelgängern und übernatürlichen Jägern), Werwölfen oder anderen Vampiren zu tauchen, sodass sie ihre Hand durch den Brustkorb einer Person schlagen und ihr Herz herausziehen können. Wenn es ein Vampir ist, der dem ausgesetzt war, werden sie nach ihrem Tod austrocknen und ihren Körper zu einer grauen, trockenen Schale werden lassen, wobei ihre Vampirvenen am ganzen Körper freigelegt sind.

- Einladung : Vampire können ohne Einladung des Besitzers kein Haus betreten. Als Elijah im Salvatore Boarding House aufwachte, nachdem er den Dolch aus weißer Eiche entfernt hatte, begann er schmerzhaft zu ersticken und wäre vermutlich ausgetrocknet, wenn er nicht entkommen wäre, da das Eigentum an dem Haus auf Elena übertragen worden war und sie ihn nicht eingeladen hatte. Wenn ein Vampir, der nicht in das Haus eines Menschen eingeladen wurde, gewaltsam in die Schwelle geschoben wird, beginnen sie, aus der Nase und den Augen zu bluten und auf ähnliche Weise einen immensen Schmerz zu empfinden - ein Schmerzverursachungszauber . Es hat sich gezeigt, dass die Einladung über große Entfernungen und sogar von jemandem gewährt werden kann, der seit Jahren nicht mehr im Haus gelebt hat , z.b. Jo Laughlin lud Stefan in das Haus ihrer Eltern ein, obwohl sie seit fast zwanzig Jahren nicht mehr dort gewesen war.

- Magie : Vampire sind anfällig für die Kräfte der Hexerei. Dies schließt mystische Objekte wie das Gilbert-Gerät , Papa Tundes Klinge , den verfluchten Pfahl und dunkle Objekte ein . Ein Siphoner kann auch die Magie eines Vampirs absaugen , um seine Zauber zu tanken. Es wurde beobachtet, dass Hexen Magie einsetzen, um qualvolle Schmerzen zu verursachen, indem sie Aneurysmen in ihrem Gehirn oder Muskelkrämpfen auslösen, ihre Herzen telekinetisch herausreißen oder ihren Hals schnappen, ihren Hunger nach Blut auf magische Weise auf unerträgliche Niveaus erhöhen und sie mit einem einzigen Gedanken, in Brand setzen und austrocknen bis zur Mumifizierung.

- Körperliches Trauma: Kleinere körperliche Verletzungen wie Schüsse, Stichwunden und Knochenbrüche verursachen Schmerzen und verlangsamen diese. Dies ist jedoch nur vorübergehend, da sie innerhalb von Sekunden vollständig verheilen, solange sie nicht durch andere Mittel wie Eisenkraut oder Werwolfbisse geschwächt wurden.

- Gift: Es gibt verschiedene Gifte, die von Menschen wie Dr. Wes Maxfield und Aya erfunden wurden und die in der Lage sind, einen Vampir bei Verabreichung außer Gefecht zu setzen oder auszutrocknen. Klaus benutzte auch ein Gift, um Tim zu töten , das nicht einmal Vampirblut heilen konnte.

-Sonnenlicht : Sonnenlicht und UV-Strahlen verbrennen Vampire bei Kontakt, und längere Exposition führt dazu, dass sie in Flammen aufgehen und sterben. Diese Schwäche kann jedoch durch die Verwendung eines Lapislazuli- Steins gemildert werden, der von einer Hexe mit einem bestimmten Schutzzauber für einen bestimmten Vampir verzaubert wurde, der normalerweise an Schmuck befestigt ist, obwohl der Vampir den Stein jederzeit tragen muss.

- Vampirblutlinie : Wenn ein Ur-Vampir stirbt, sterben alle Vampire aus ihrer Blutlinie ebenfalls. Mitglieder von Klaus 'Blutlinie waren von ihm getrennt; so sterben sie nicht mehr, wenn er stirbt.

- Eisenkraut : Wenn ein Vampir Eisenkraut ausgesetzt oder eingenommen wird, wird er so stark fiebrig und schwach, dass er sogar seine Heilungsfähigkeiten beeinträchtigen kann. Auch physischer Kontakt mit Eisenkraut verbrennt die Haut eines Vampirs. Vampire können niemanden zwingen, der Eisenkraut aufgenommen hat oder es in seiner Person hat. Viele Vampire trinken kleine Mengen verdünnten Eisenkraut, um sich vor dem Zwang der ursprünglichen Vampire zu schützen und ihre Auswirkungen zu verringern, wenn sie von Feinden gegen sie eingesetzt werden.

-Werwolfbiss er Biss eines Werwolfs, bei dem giftiges Gift in die Wunde injiziert wird, ist für Vampire äußerst tödlich. Es wird dazu führen, dass sie halluzinieren, stark schwach werden und tollwütig werden, bis es sie tötet. Das Blut von Klaus oder Hope ist der einzige todsichere Weg, um den Biss zu heilen. Kürzlich wurde bekannt, dass Lucien Castle auch ein wissenschaftlich hergestelltes Serum besitzt, das bei Injektion in eine Werwolf-Bisswunde den Vampir von den Auswirkungen des Giftes heilt und es ihm ermöglicht, die Wunde zu heilen. Vampire, die unter dem Biss leiden, scheinen immer bedeutende Momente aus ihrer Vergangenheit zu halluzinieren, bedeutende Menschen in ihrem Leben, oder bestimmte Handlungen des Vampirs, für die sie sich schuldig fühlen oder sich schämen. Während typische Vampire irgendwann an Werwolfbissen sterben, ist es für Originalvampire nicht tödlich, obwohl sie immer noch die Krankheit und Halluzination erleben, die sie für mehrere Stunden oder sogar Tage begleitet, abhängig davon, wie viele Bisse / wie viel Gift aufgenommen wurde. bis ihr Körper sich selbst heilt. Lucien Castle hat einen fortschrittlichen Giftstamm erfunden, dessen Heilung nicht bekannt ist und der sich aus den sieben Werwolfgiftstämmen ergibt, die in seinem Biss als verbesserter Originalvampir, auch als Bestie bekannt, infundiert wurden. Ein Vampir stirbt auf ähnliche Weise wie ein Werwolf oder ein Hybridbiss, nur viel schneller und schmerzhafter. Es ist sogar tödlich für Ur-Vampire, was es so stark macht, dass nicht einmal das Blut von Klaus oder Hope Mikaelson es heilen kann.

- Holz : Wenn ein Vampir mit einer Holzwaffe wie Holzkugeln verwundet wird, werden sie außer Gefecht gesetzt, und es dauert länger, bis sie ihre Verletzungen heilen, als wenn die Wunden durch eine andere Substanz verursacht würden. Wenn Sie einen Vampir mit einem Holzpfahl durch das Herz stechen, führt dies zum sofortigen und dauerhaften Tod. Es hat sich gezeigt, dass Enzo, weil er jahrzehntelang experimentiert hat, einen Widerstand gegen Verletzungen durch Eisenkraut und Holz aufgebaut hat, obwohl er immer noch nicht vollständig immun gegen seine Auswirkungen ist.

- White Oak Ash Dolche : Es heißt, wenn ein Vampir einen Ur-Vampir erdolcht, sterben sie, während der Ur-Vampir neutralisiert wird.



zuletzt bearbeitet 01.02.2021 22:27 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe

Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von The Faction
0 26.12.2020 21:27goto
von The Faction • Zugriffe: 829
Hybriden
Erstellt im Forum Supernatural Beings von The Faction
0 12.04.2020 22:47goto
von The Faction • Zugriffe: 399

disconnected Chat Mitglieder Online 12
| 2014- © Tatia Petrova | Designer: Tatia Petrova | Manager: Tatia, Julian, Elizabeth, Hope & Lyvia
Xobor Forum Software von Xobor