INTRO

Geeignet für alle Mystery & Horror-Fans oder für 'Nicht-Fans' der Serie. Serienwissen muss nicht vorhanden sein, da wir uns nur an gewissen Eckpunkte halten.
WIR SPIELEN NACH DEM PRINZIP DER ORTSTRENNUNG!
Aktuell suchen wir «Lorenzo St. John «Matt Donovan «Nadia Petrova «Vincent Griffith «Milton Greasley «Kaleb «MG «Dorian Williams «Wade «Sebastian «Roman Sienna und andere Seriencharas!
»Schüler für unsere Salvatore Boarding School
»Bewohner für Mystic Falls und New Orleans
»Cops für Mystic Falls und New Orleans
»Mitglieder für Marcels Vampirarmee
»Werwölfe für unsere Rudel
TEAM
26.04.2021 Mystic Falls
the daily news
Fake News Breaking NOW
Liebes Tagebuch, heute wird was Schreckliches passieren. Warum habe ich diesen Satz geschrieben? Es ist absurd, denn es gibt keinen Grund für mich, mir Sorgen zu machen. Eher tausend Gründe, mich zu freuen, aber...... Ich schaue auf den Wecker. Halb sechs Uhr morgens. Ich liege im Bett, bin hellwach und fürchte mich. Immer wieder rede ich mir ein, dass ich nur total durcheinander bin wegen des Zeitunterschieds zwischen England und hier. Aber das erklärt noch lange nicht, warum ich solche Angst habe und mich so entsetzlich verloren fühle. Ich weiß, das hört sich verrückt an. Doch selbst als ich das Haus sah und die Verranda, ließ mich dieses Gefühl immer noch nicht los. Alles kommt mir so fremd vor, als ob ich nicht hierher gehören würde und das Schlimmste ist, ich fühle eine schreckliche Sehnsucht. Irgendwo anders ist mein Platz, aber ich kann diesen Ort nicht finden. Heute muss ich mich der Clique stellen. Wir wollen uns vor der Schule auf dem Parkplatz treffen. Warum habe ich solche Angst? Fürchte ich mich etwa vor ihnen? Eine unbekannte Autorin
WEATHER

Mystic Falls: sonnig, 18 Grad New Orleans: bewölkt, 22 Grad
#1

Probepost Henrik Mikaelson

in Interne Gesuche 29.04.2023 14:06
von Hope Andrea Mikaelson | 211 Beiträge

Hier darfst du dich frei austoben





nach oben springen

#2

RE: Probepost Henrik Mikaelson

in Interne Gesuche 29.04.2023 16:21
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

So, dann haben ich euch mal etwas zusammengeschrieben. Ich hoffe, dass es so einigermaßen passt.
-------------------------------------------------

Henrik war inzwischen seit einer guten Woche in New Orleans, der Wahlheimat seiner Geschwister sowie der Heimat von Brendan Trudeau, dem Hexer, dessen Körper er vorübergehend besetzte, bis seine Aufgabe erfüllt war. Es hatte in den letzten zwei Monaten, in denen er nun bereits in diesem Körper auf der Welt wandelte, einige Momente gegeben, in denen er sein schlechtes Gewissen kaum hatte zum Schweigen bringen können, dass er einem unschuldigen Menschen für seine eigenen Zwecke derart ausnutzte. Es war einzig und allein die Liebe zu seiner Mutter, die ihm half, dieses Gefühl des Selbsthasses zu überwinden und sich auf das zu konzentrieren, wofür seine Mutter und auch sein ältester Bruder so lange gekämpft hatten. Es war einzig und allein Henrik, der noch in der Lage war, die Menschen vor dem Schrecken und der Dunkelheit zu bewahren, die seinen Geschwistern ausging, die natürliche Ordnung wiederherzustellen und sicherzustellen, dass die Opfer von Esther und Finn nicht umsonst gewesen waren. Da sein eigener menschlicher Körper schon vor vielen Jahrhunderten zu Staub zerfallen war, brauchte er einen lebenden Körper aus Fleisch und Blut, um sich in der Welt der Sterblichen bewegen zu können. Seine Mutter und er waren zu diesem Schritt gezwungen, war dies doch der einzige Weg, die Menschen vor den Gräueltaten und den Gefahren zu bewahren, die ihnen in der Nähe von Elijah, Rebekah und Kol drohten. Jeder, der ihnen in all den Jahrhunderten begegnet war, hatte dies teuer bezahlt. Entweder mit dem eigenen Leben oder dazu verdammt, ein ebenso unsterbliches Leben zu führen, verflucht und auf ewig gefangen in einem Kreislauf von Blut, Tod und Schmerz.
War es in Paris verhältnismäßig leicht gewesen, seine Schwester zu beschatten, musste er in New Orleans ungleich vorsichtiger und überlegter vorgehen, um keine unnötige Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Zumindest nicht, solange die Zeit noch nicht reif war. Die Stadt war unter der Herrschaft von Vampiren, die im ständigen Konflikt mit den Hexen des French Quarters standen. Komplettiert wurde die schwierige Situation durch die wenigen verbliebenen Werwölfe, die aus der Stadt vertrieben worden waren. Keine einfachen Voraussetzungen für Henrik, sich unbemerkt durch die Stadt zu bewegen, ohne zumindest bei einem Vertreter der Rassen Zweifel oder Misstrauen zu säen, wenn er sich nicht so verhielt, wie es die Leute von Brendan Trudeau erwarteten. Vor allem musste er mit allen Mitteln verhindern, dass seine Geschwister auf ihn aufmerksam wurden, wusste er doch, dass dies seinen Tod und somit das Ende jeglicher Hoffnung sein würde. Um ihn selbst machte sich der jüngste Sohn von Esther jedoch keine Gedanken, war seine Rückkehr in die Welt der Lebenden nur ein kurzer Moment in der Geschichte und würde mit der Erfüllung seines Schicksals enden. Dann war die natürliche Ordnung wiederhergestellt und jeder der Familie Mikaelson von der Erde verschwunden - mit einer Ausnahme. Seine Nichte Hope sollte es vergönnt sein, ihr Leben weiterzuführen. Ein Versprechen, welches er seiner Mutter geben musste und an das er durch einen Bluteid gebunden war. Henrik hinterfragte den Wunsch seiner Mutter nicht, sah er darin doch nur einen weiteren Beweis für ihre Güte und Barmherzigkeit. War er naiv und blind für die Wahrheit, wenn es um seine Mutter ging? Vielleicht. Aber es war nicht sie, die all das Leid über die Menschen brachte und es war allein Esther, die gewillt war, etwas dagegen zu unternehmen und den Machenschaften seiner Geschwister endlich Einhalt zu gebieten. Er war es ihr schuldig, sie dabei zu unterstützen und seine Aufgabe ohne Misstrauen gegenüber den Absichten seiner Mutter zu erfüllen.
So saß Henrik alias Brendan nun bereits den dritten Abend in Folge im Rousseau’s und wartete darauf, dass entweder Rebekah oder eine Person, die ihr nahe stand, die Bar betrat. Auch wenn seine Handlungsmöglichkeiten aktuell ziemlich begrenzt waren und er sich unauffällig verhalten musste, war er nicht zur Untätigkeit verdammt. Neben den magischen Kräften, die ihm durch Brendan zur Verfügung standen, hatte seine Mutter ihm vor seiner Wiederkehr in die sterbliche Welt einiges beigebracht, hatte Henrik doch ebenfalls das Hexengen von Esther geerbt. So war es ihm möglich, zumindest die Menschen in der Stadt mit einem für sie ungefährlichen und nur vorübergehenden Zauber zu belegen, der es ihm erlaubte, das zu sehen, was sie sahen. Ein Zauber, der von den French Quarter Hexen nicht unbemerkt geblieben war, aber von ihnen bisher weder hinterfragt noch missbilligt wurde, waren sie doch vom seit Jahrhunderten andauernden Kampf um die Herrschaft zusehends skrupelloser und rachsüchtiger geworden, sodass ihnen das Schicksal der Menschen in der Stadt immer gleichgültiger geworden war. So hatte Hendrik dahingehend quasi freie Hand, musste jedoch in der Wahl seiner Zauber vorsichtig sein und sich in den Grenzen der Macht bewegen, über die Brendan und die anderen Hexen des Covens verfügten.


nach oben springen

#3

RE: Probepost Henrik Mikaelson

in Interne Gesuche 29.04.2023 20:11
von Scarlett Beneviento | 300 Beiträge

Hallo lieber Henrik!
Hope wollte dich nur allzu gern durchwinken, doch diese ist etwas verhindert...musst du leider mit mir Vorlieb nehmen Rebekah hat uns zugeflüstert das ihr deine Idee gefällt & sie sich schon sehr freut dich auf der anderen Seiten zu begrüßen. Wir haben uns natürlich auch deine Story und deinen Probepost durchgelesen und sind uns alle einig - den wollen wir nicht länger warten lassen! Also schnapp dir deine Koffer und hüpf rüber auf die andere Seite.

Liebste Grüße Scarlett & Julia


‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒ All of us live with a demon inside.


Somedays you control the demon. And other days it controls you. ‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 106 Gäste , gestern 129 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 4044 Themen und 185381 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 198 Benutzer (21.12.2023 14:54).

disconnected Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor